Beitragstabelle

Die Beitragstabelle ist Bestandteil der Bundesfinanzordnung. Sie ist der Orientierungsrahmen für die Entrichtung des Mitgliedsbeitrages. Jedes Mitglied stuft sich im Rahmen der Tabelle ohne Nachweispflicht selbst ein und legt seinen Mitgliedsbeitrag selbst fest. Je unterhaltsberechtigtes Familienmitglied kann eine Beitragsstufe niedriger gewählt werden. Weitere gesetzliche Unterhaltsverpflichtungen mindern das Nettoeinkommen um den jeweiligen Unterhaltsbetrag. Der so festgelegte Mitgliedsbeitrag gilt als satzungsgemäß. Der für die jeweilige Einkommensspanne angegebene Betrag des Mitgliedsbeitrages gilt jeweils als Mindestanforderung für die Entrichtung des Beitrages.

 

Monatliches Nettoeinkommen in Euro

Monatlicher Mitgliedsbeitrag (Mindestanforderung)

unter 400

1,50

über 400 bis 500

3,00

über 500 bis 600

5,00

über 600 bis 700

7,00

über 700 bis 800

9,00

über 800 bis 900

12,00

über 900 bis 1000

15,00

über 1000 bis 1100

20,00

über 1100 bis 1300

25,00

über 1300 bis 1500

35,00

über 1500 bis 1700

45,00

über 1700 bis 1900

55,00

über 1900 bis 2100

65,00

über 2100 bis 2300

75,00

über 2300 bis 2500

85,00

über 2500

4% des Nettoeinkommens