13. Februar 2008

LINKE fordert Sperrung des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers

Auf der nächsten Sitzung des Bezirksrates Südstadt-Bult am 20. Februar greift der linke Bezirksratsherr Roland Schmitz-Justen mit einem Antrag den Vorschlag des grünen Ratsherren Michael Dette auf, nach dem tragischen Unfall am Pier 51 eine zeitweise Sperrung des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers für den Autoverkehr zu prüfen.

Schmitz-Justen ist sich sicher, dass durch eine solche Maßnahme auch die Attraktivität der Landeshauptstadt für Erholungssuchende gesteigert wird. Er hofft dabei insbesondere auf die Unterstützung der Grünen im Bezirksrat, damit es nicht alleine bei dem medienwirksamen Auftreten des Ratsherren Michael Dette bleibt. „Beim Thema Sicherheit im Stadtteil dürfen ideologische Gründe oder eine Rücksichtnahme auf den Koalitionspartner keine Rolle spielen“, betont der linke Kommunalpolitiker.