20. Januar 2008

DAS LINKSBÜNDNIS Burgdorf beantragt Sozialtarife bei Stadtwerken

DAS LINKSBÜNDNIS im Rat der Stadt Burgdorf unterstützt die Forderung von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) nach niedrigen Sozialtarifen für einkommensschwache Haushalte beim Bezug von Strom und Gas. Deshalb hat DAS LINKSBÜNDNIS beantragt, die Stadtwerke anzuweisen, entsprechende Sozialtarife in Burgdorf einzuführen.

„Der Regelsatz für Hartz IV-Empfänger kennt keine steigenden Energiekosten“, betont Michael Fleischmann, parteiloser Ratsherr des LINKSBÜNDNISSES. Obwohl allein die Strompreise in den vergangenen Jahren laut Verbraucherpreisindex um knapp 30 Prozent nach oben geschnellt sind. „Die Gaspreise werden dieses Jahr wegen der Ölpreisbindung nachziehen und ebenfalls deutlich steigen.“

„Sigmar Gabriel hat zu Recht darauf hingewiesen, dass Eigentum dem Wohl der Allgemeinheit zu dienen habe“, so Fleischmann. „Das gilt vor allem für kommunale Unternehmen. Wenn die Burgdorfer SPD diese Forderung ihres Umweltminister Ernst nimmt, sollte sie den Antrag des LINKSBÜNDNISSES unterstützen.“