Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
29. April 2009

Kein Grund sich auszuruhen – Protestvorbereitungen im Bündnis gegen den Naziaufmarsch laufen weiter

Noch ist nichts entschieden, denn die „Nazis“ versuchen mit einer Eil-Entscheidung beim Bundesverfassungsgericht doch noch Recht zu bekommen.

Deswegen müssen wir immer noch mit einem möglichen „Nazi“- Aufmarsch am 1.Mai in Hannover rechnen.

„Kein Grund sich auszuruhen. Wir kämpfen weiter für das endgültige Verbot der für den 1.Mai in Hannover geplanten NAZI-Demo“, sagt der Vorsitzende der LINKEN. Region Hannover, Achim Meyer-Heithuis.

Sollten die „Nazis“ wider Erwarten doch durch Hannover marschieren dürfen, so Meyer-Heithuis weiter, wären wir gezwungen die rechtmäßig angemeldeten Gegendemonstrationen – nötigenfalls mit allen juristischen Mitteln – durchzusetzen.

Die Protestvorbereitungen im Bündnis gegen den Naziaufmarsch laufen so lange weiter, bis wir endgültige Rechtsklarheit für ein Verbot der „NAZI“-Demo haben. Damit Hannover am 1.Mai auch wirklich NAZI-freie Zone bleibt!

Pressemitteilung 29.04.2009

Für Nachfragen wenden sie sich an Agnes Hasenjäger oder Achim Meyer-Heithuis 01522 – 949.10.30