19. März 2009

Es bleibt dabei: 1.Mai = NAZI-Frei!

Hannover. „DIE LINKE. begrüsst das Verbot der für den 1.Mai in Hannover geplanten NAZI-Demo“, sagt der Vorsitzende der LINKEN. Region Hannover, Achim Meyer-Heithuis, „denn eine öffentliche Billigung der nationalsozialistischen Gewalt- und Willkürherrschaft wäre unerträglich“.

Die Verbotsverfügung bestätigt letztlich unsere Einschätzung, dass es sich um eine Veranstaltung gewaltbereiter Rechtsextremisten handele, die man verbieten müsse.

Da in der Vergangenheit solche Verbotsverfügungen aufgehoben wurden, werden wir weiter aufrufen, am 1.Mai für Frieden, Toleranz und die internationale Solidarität gemeinsam mit allen Gewerkschaften auf die Strasse zu gehen. „Für uns gilt nach wie vor:“, so Meyer-Heithuis wörtlich: „Keinen Fußbreit den Faschisten – Gemeinsam gegen den Naziaufmarsch!“