30. März 2009

Solidarität mit den hungerstreikenden Kollegen bei VWN – Hannover-Stöcken!

Leiharbeiter dürfen nicht auf die Strasse gesetzt werden!

DIE LINKE. Region Hannover erklärt sich solidarisch mit den VW-Kollegen im Kampf um den vollen Erhalt ihrer Arbeitsplätze!

Während auf der einen Seite sich durch die Abwrackprämie sich die Auftragsbücher füllen, sollen die Leiharbeiter vor die Tür gesetzt werden und stehen nun vor dem sozialen Aus. Sie sollen die Zeche zahlen während gleichzeitig zig Milliarden von der Regierung in die Rettung der Wirtschaft gepumpt werden.

Wir bewerten das Handeln der Unternehmensleitung als unanständig und fordern sie auf, ihrer sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Es ist unfassbar, dass die Kollegen gezwungen sind bis zum Äußersten um ihre Arbeitsplätze zu kämpfen und nun in den Hungerstreik treten müssen.

Wir fordern alle Verantwortlichen auf: unternehmt alle nur möglichen Anstrengungen damit die Kollegen mit ihren Familien nicht im sozialen Abseits landen!

VW muss in Niedersachsen beispielhaft handeln!