12. Juli 2015

Antrag der Fraktion DIE LINKE im Rat der Landeshauptstadt Hannover: Betreuung von Flüchtlingskindern

Die Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover sogt sich um die betreuung der Flüchtlingskinder und stellt daher den nachfolgenden Antrag.

In den Jugendhilfeausschuss, den Internationalen Ausschuss, den Sozialausschuss und die Ratsversammlung

Antrag gemäß §10 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Betreuung von Flüchtlingskindern Antrag zu beschließen:

In allen städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen und bei freien Trägern ist zu prüfen, ob für Kinder hier angekommener Flüchtlinge Plätze zur Betreuung vorgehalten werden können.

Begründung:

Nach Rücksprache in mehreren Flüchtlingsunterkünften zeigte sich ein großer Bedarf an weiterer professioneller Kinderbetreuung. Diese kann nur in städtischen und von privaten Trägern betriebenen Kitas gewährleistet werden. Wir können nicht nur Menschen mit ihren Familien willkommen heißen, sondern müssen jegliche Unterstützung zur Integration gewährleisten. Diese ist nicht nur von Ehrenamtlichen zu leisten, sondern muss gerade bei der Betreuung von kleinen Kindern mit Fluchthintergründen in professionellen Händen liegen.

Oliver Förste
Fraktionsvorsitzender