12. Juli 2015

Antrag der Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover: Unterstützung von Wohnprojekten für Wohnungslose

In die Ratsversammlung der Landeshauptstadt Hannover

Antrag gemäß §10 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Unterstützung von Wohnprojekten für Wohnungslose Antrag zu beschließen:

Die Verwaltung möge die vorhandenen Bemühungen, in Hannover Wohnprojekte für Wohnungslose einzurichten, unterstützen und fördern. Ergebnisse dieser Bemühungen sind den zuständigen Ausschüssen zu berichten.

Begründung:

In einer gemeinsamen Anhörung des Stadtentwicklungs- und Bauausschusses, des Sozialausschusses und des Internationalen Ausschusses am 15. Juni 2015 berichteten verschiedene Vertreter von Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe (z.b. Caritas und Diakonie) von massiven Problemen ihrer Klientel, auf dem angespannten Mietmarkt überhaupt noch Fuss fassen zu können. Wohnungslose haben momentan eigentlich keine Chance mehr, aus ihrer Misere herauszukommen.

Die Vertreter der Wohnungslosenhilfe berichteten auch von verschiedenen Wohnprojekten für vormals Wohnungslose, in denen ihnen wieder eine normale Lebensperspektive ermöglicht werden kann. Dazu gehört eine sozialarbeiterische Betreuung, bis die Mieter ihr Leben wieder eigenständig regeln können. Träger solcher Modellprojekte können caritative Einrichtungen sein, aber auch öffentliche oder private Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Die Unterstützung solcher Projekte durch die Stadt könnte manchem Betroffenen wieder eine lebenswerte Perspektive eröffnen.

Oliver Förste
Fraktionsvorsitzender