4. August 2012

Bad Nenndorf: Nazis erfolgreich blockiert!

Bad Nenndorf - AntifaschistInnenen haben den Nazi- Aufmarsch  am 04.08.2012 erfolgreich blockiert:

1.400 Antifaschistinnen und Antifaschisten waren im Rahmen des Bündnisaufrufs "Bunt statt Braun" nach Bad Nenndorf gereist und haben die Nazis erfolgreich gestoppt!

Ein großer Teil der  AntifaschistInnen ist auf dem Bahnhof in Bad Nenndorf stehen geblieben! Sie solidarisierten sich mit den sieben festgeketteten DemonstrantInnen auf dem Bahnhof. Durch die Öffentlichkeit von 600 AntifaschistInnen wurde die Gruppe, die sich mit Bügelschlössern gegenseitig am Hals festgekettet hatte, von der Polizei unter Beobachtung der Presse, unter meiner Beobachtung als Bundestagsabgeordnete und der Rechtsanwälte des Legal Teams von ihren Schlössern nach Stunden "befreit" (mit einer großen Zange).

Der Bahnhof von Bad Nenndorf wurde drei Stunden lang blockiert. Die Nazis wollten mit den öffentlichen Bussen anreisen, aber die Busfahrer haben sich geweigert, Faschisten zu befördern! Diese Solidarität wurde von den AntifaschistInnen mit Jubel aufgenommen! Der Demozug des DGB mit ca 800 Teilnehmerinnen traf  sich zur Kundgebung mit Pia Zimmermann MdL DIE LINKE., u.a.

Auf der Naziroute saßen 40 junge Menschen und mussten von der Polizei einzeln weggetragen werden. Anschließend konnten ca. 270 Nazis unter massivem Polizeischutz die geräumte Straße entlang gehen, aber unter großem Protest der AntifaschistInnen. Dieser Protest setzte sich am Wincklerbad fort und wurde so laut, dass die Nazis ihre Kundgebung in Bad Nenndorf vorzeitig beendeten.

In Hannover wurden die Faschisten bereits von weiteren DemonstrantInnen erwartet. Am Andreas- Hermes- Platz (Pavillon) wurde vom  Erfolg der gemeinsamen Demonstration  berichtet. Viele GewerkschafterInnen waren auch hier anwesend.
Die Nazis haben ihre Kundgebung abends in Hannover abgesagt!

Durch unsere solidarischen Aktionen, mit Unterstützung der uns noch unbekannten Busfahrer, haben wir es gemeinsam geschafft, den Nazis in Bad Nenndorf ihr Dresden zu bereiten.