28. August 2013

Bomben schaffen keinen Frieden

DIE LINKE hat auf einer Kundgebung vor der US-Botschaft neben dem Brandenburger Tor gegen den drohenden Überfall auf Syrien protestiert. In einer kurzen Rede warnte der Parteivorsitzende der LINKEN, Bernd Riexinger, die Bundesregierung davor, mit stündlich immer neuen Meldungen in ein Kriegsgeschrei gegen Syrien einzustimmen. "Es wäre eine fatale Fehlentscheidung, wenn sich Deutschland im Wissen um die Präsenz deutscher Truppen in der Region, da hineinziehen lässt. Wir rufen alle Menschen auf, gegen diesen Krieg und gegen eine deutsche Beteiligung daran zu protestieren. Im Moment zählen alle besonnenen Stimmen doppelt. Wir appellieren deshalb an die Vernunft aller Beteiligten, auch hier in Deutschland."