19. Februar 2016

DEMO: Gegen PEGIDA Hannover unter dem Motto „Reichensteuer statt Rassismus“

22. Februar 2016 Beginn: 17:45 (Demonstrationszug-Route siehe Anlage)

Veranstalter: Kreisverband DIE LINKE. Region Hannover und die linksjugend [‘solid] Hannover Ort: vor dem Gebäude Goseriede 8 in der Nähe des Steintors in Hannover

Seit über einem Jahr ist die rechtspopulistische PEGIDA-Bewegung in Hannover aktiv, sie wird von organisierten Faschistinnen und Faschisten mitgetragen und verbreitet plumpe Hetze gegen Menschen mit Migrationshintergrund, Homosexuele, VertreterInnen der Arbeiterbewegung und andere gesellschaftliche Gruppen, die nicht ihrem Weltbild entsprechen.

Nachdem die Aktionen gegen “PEGIDA“ in den letzten Monaten zunehmend in die Illegalität gedrängt wurden, möchten wir nun erneut eine legale Form des Protestes gegen rechte Hetze ermöglichen, damit mehr Menschen auf der Straße gegen Fremdenhass aktiv werden können. Ganz bewusst wollen wir den Kampf gegen rechts mit dem Kampf um ein besseres Leben für ALLE Menschen und dem Kampf gegen die Fluchtursache Nummer eins, den Krieg, verbinden. Ein besseres Leben und eine gelungene Integration kann es aber nur geben, wenn die Reichen viel stärker besteuert werden, als es bisher der Fall war und wenn die Milliarden, die derzeit in Rüstung gepumpt werden, endlich in den Sozialstaat fließen.

Eingeladen sind alle Menschen, die unsere antifaschistische Grundüberzeugung teilen und mit uns friedlich ein Zeichen gegen Rassismus, soziale Kälte und Krieg setzen wollen.

Im Anhang findet ihr eine Karte mit der genauen Demo-Route; die Aktion endet gegen 20:30 Uhr auf dem Georgsplatz, direkt gegenüber von „PEGIDA“ mit einer Abschlusskundgebung.

Dateien:
demo_route.pdf264 K