9. September 2011 Daniel Josten

Oskar Lafontaine eröffnet in Hannover den 48-Stunden-Wahlkampf

Großen Zuspruch fand am Freitagabend die Wahlkampfkundgebung der LINKEN in Hannover. Mehr als 700 Menschen verfolgten die Rede des Parteigründers Oskar Lafontaine, der noch einmal klar stellte, weshalb DIE LINKE die einzige politische Alternative auch bei der Kommunalwahl in Niedersachsen ist. „Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, die zeigt, dass wir mit unserer Politik in Niedersachsen auf großen Zuspruch treffen“, erklärte Maren Kaminski, Landeswahlkampfleiterin und Kreisvorsitzende der LINKEN in der Region Hannover. „Der Wahlkampf ist damit für uns natürlich noch nicht vorbei. Gerade jetzt in den letzten 48 Stunden vor Schließung der Wahllokale wollen wir gerade die unentschlossenen Wählerinnen und Wähler davon überzeugen, am Sonntag ihre Kreuze bei der LINKEN zu machen“.