26. Februar 2017 Michael Fleischmann

Preiswerte Jugend NetzCard für Busse und Bahnen: Arbeitslose Jugendliche gehen leer aus

Michael Fleischmann, Regionsabgeordneter und stellv. Fraktionsvorsitzender setzt sich für Benachteiligte ein.

Der Verkehrausschuss der Regionsversammlung hat auf Antrag von SPD und CDU beschlossen, für Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 22 Jahren statt der bisherigen SparCard Schüler eine deutlich preisgünstigere Jugend-NetzCard für Busse und Bahnen einzuführen. Sie soll monatlich 15 Euro kosten und in allen Tarifzonen ohne Zeitbeschränkung gültig sein. Die SparCard Schüler kostet dagegen zwischen 28,90 Euro für die Tarifzone 1 und 51,40 Euro für alle vier Tarifzonen.

Vom neuen 15-Euro-Monatsfahrschein werden allerdings Azubis und andere Nichtschüler/innen wie arbeitslose Jugendliche nicht profitieren. „Es darf nicht sein, dass mit arbeitslosen Jugendlichen gerade die sozial Schwächsten leer ausgehen“, kritisierte LINKEN-Fraktionsvize Michael Fleischmann. „Auch Auszubildende sollten Anspruch auf diesen Fahrschein haben, damit sie sich nicht mit 18 Jahren ein Auto kaufen und so als zukünftige Bus- und Bahnkunden verloren gehen.“ Den Antrag der Linksfraktion, den Kreis der Nutzungsberechtigten auf alle Kinder und Jugendlichen auszuweiten, lehnten SPD und CDU ab.