14. September 2015 Martin Teicher

Solidaritätskundgebung: Schulter an Schulter gegen den Faschismus –Es lebe die Brüderlichkeit der Völker

Am Samstag, dem 11.September wurde am Rande eines Aufmarsches von türkischen Nationalisten und Faschisten in der hannöverschen Innenstadt ein junger kurdischer Flüchtling durch einen Messerstich in den Hals lebensgefährlich verletzt.

Es gab deshalb am Sonntag, dem 12. September eine Solidaritätskundgebung- und -demonstration unter dem Motto "Schulter an Schulter gegen den Faschismus" in Hannover, um gegen die Angriffe zu protestieren, aber auch um auf die eskalierende Situation in der Türkei hinzuweisen. An der Kundgebung am Steintor nahmen kurdische Genossinnen, Genossinnen von Linkspartei, solid und DIDF teil. Außerdem unterstützten den Protest Braunschweiger Antifas und Vertreterinnen des Unabhängigen Jugendzentrums Kornstraße.

Gesehen unter den rund 1 000 Teilnehmern wurde auch der Parlamentarische Beobachter MdL Michael Hans Höntsch (SPD).