2. September 2015 Siggi Seidel

Ehrung zum Antikriegstag

Dann gibt es nur eins!

Normalerweise findet am Ehrenmal in Völksen eine Kranzniederlegung am Volkstrauertag statt. An diesem Tag soll den Gefallenden der Weltkriege gedacht werden. Die LINKEN vor Ort hatten aber einen anderen Gedanken, sie wollten mit ihrer Aktion den Deserteuren, Antimilitaristen und Flüchtlingen der beiden Weltkriege gedenken.

Eine Handvoll Genoss*innen der Ortsverbände Springe und Hannover Nord und der Basisorganisation Hannover/Region West legten am diesjährigen Antikriegstag einen Kranz am Ehrenmal in Völksen ab. Axel Seng, Mitglied im Stadtrat von Springe begann seine Rede mit einem Gedicht von Wolfgang Borchert: „Du. Mann an der Maschine und Mann in der Werkstatt. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst keine Wasserrohre und keine Kochtöpfe mehr machen – sondern Stahlhelme und Maschinengewehre, dann gibt es nur eins: Sag NEIN!“ Ebenfalls verwies er darauf, dass es auch immer noch Kriege gibt und das es wichtig ist dagegen auf zustehen und NEIN zusagen. NIE WIEDER KRIEG!

Die in Völksen den Antikriegstag zur Ehrung aktiven LINKEN hoffen, dass ihre Aktion im kommenden Jahr Nachahmer findet und die Ehrenmäler umfunktionieren zu Antikriegsmählern...