28. August 2015

TTIP verhindern, aktiv werden!

Unsere beiden Landesvorsitzenden Anja Stoek und Herbert Behrends schreiben mit Blick auf die Anti-TTIP-Demonstration am 10.Oktober in Berlin:

“Liebe Genossinnen und Genossen, DIE LINKE. Niedersachsen will einen wichtigen Beitrag für eine erfolgreiche Demo gegen TTIP und CETA zu leisten. Heute haben wir Material für Euch in die Post gegeben, das uns dabei helfen soll. Nutzt es vollständig, schmeißt nichts weg.

1) Mit Plakaten, Flugblättern und Aufklebern soll DIE LINKE in Niedersachsen als ein Motor der Anti-TTIP-Bewegung sein. Also nichts liegenlassen, sondern an Info-Tischen, vor der Schule oder dem Bahnhof bis auf das letzte Exemplar an die Leute bringen. Wir haben die Mengen so kalkuliert, dass auch ohne große Unterstützung 200 bis 400 Flugis vielleicht auch nur bei einer Steckaktion rausgehen.

2) Erkundigt Euch beim örtlichen DGB, ob es einen Bus aus Eurem Kreisverband gibt und wann dieser wo abfährt. Der DGB bzw. Einzelgewerkschaften organisieren kostenfreie Mitfahrgelegenheiten mit Bussen. Vielleicht ist es ja auch eine Initiative, Attac oder ein Bündnis, das vor Ort aktiv ist.

3) Fragt bei nächster Gelegenheit in der Sitzung des Kreisverbandes (wenn grad keine stattfindet, telefoniert rum), wer mit dem Bus mitfährt. Verbindliche Zusagen einholen!!!

4) Die Zahl der Mitfahrenden aus der LINKEN (drei, sieben, zwölf, neunzehn oder 30 usw.) verbindlich an den DGB melden.

5) Setzt die Werbung für die Demo auf Eure Startseite des Kreisverbandes, informiert dort über die Abfahrtszeiten und den -ort. Bietet Interessierten an, sich auch bei Euch anzumelden. Sie würden dann ebenfalls bei den Busverantwortlichen angemeldet. Verlinkt den Beitrag mit der Seite des Bündnisses auf der Bundesebene www.ttip-demo.de So haben wir es im KV Osterholz gemacht (Abfahrtzeit und -ort des Busses pflegen wir noch ein): www.die-linke-ohz.de

6) Wenn ihr die Gelegenheit habt, dann zerschneidet ein altes Bettuch, malt eine flotte Losung drauf (DIE LINKE. Kreisverband nicht vergessen), zwei Besenstiele dazu und auf geht's.

7) In Berlin sammeln wir uns dann überwiegend im starken Block der LINKEN.

8) So wollen wir es schaffen, dass 400 Genossinnen und Genossen mit FreundInnen der Partei aus Niedersachsen am 10. Oktober in Berlin dabei sind. Abgemacht? Abgemacht!“