3. November 2016

Einladung zur Betriebsrätekonferenz

Ahoi, Mitbestimmung!

Betriebsrätekonferenz, 25. November 2016

Union Busting stoppen – Gegenwehr stärken – Mitbestimmung ausweiten

Mitbestimmung ist unverzichtbar, um der Profitlogik der Unternehmen etwas entgegen zu setzen. Sie ist Ausdruck von Demokratie und Solidarität. Die betriebliche Mitbestimmung muss sich den Herausforderungen einer veränderten Arbeitswelt stellen - hier gibt es erheblichen Weiterentwicklungsbedarf: Die zunehmende direkte Behinderung von Betriebsratsarbeit, Outsourcing, Leiharbeit, Werkverträge, psychische Belastungen, Vermarktlichung und Finanzmarktsteuerung machen einen Neuanfang notwendig. Mehr Partizipation und Selbstgestaltungsmöglichkeiten der Beschäftigten sind gefragt. Betriebsräte müssen Räume zur Verständigung zur Verfügung stellen, aber auch weiterhin gegenüber dem Arbeitgeber die Interessen der Beschäftigten durchsetzen.

Grund genug für uns, unsere Betriebsrätekonferenz ganz diesem Thema zu widmen. Wir wollen uns mit Euch darüber austauschen, wie die Situation konkret vor Ort aussieht und wie Mitbestimmung sinnvoll erweitert werden muss, um aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu begegnen.

Eine Anmeldung über das untenstehende Formular ist notwendig.

Programm:

11:00 Begrüßung:
Anforderungen an eine kämpferische Mitbestimmung
Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende

11:15 Grußwort Michaela
Rosenberger, Vorsitzende NGG

11:35 Mitbestimmung unter Dauerbeschuss:
Gespaltene Belegschaften, Tarifflucht und Union Busting – Problemanalyse und Anforderungen an die Politik Expertenrunde mit Publikumsbeteiligung / Berichte aus den Betrieben
Dr. Werner Rügemer, Publizist aktion./.arbeitsunrecht
Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Saskia Stock, Gesamtbetriebsratsvorsitzende H&M

13:30 Mittagspause

14:15 Betriebsräte in der Defensive:
Angriffe auf betriebliche Mitbestimmung als Nebenprodukt unser veränderten Betriebslandschaft? Politische Gesamteinordnung mit anschließender Diskussion
Bernd Riexinger, Vorsitzender DIE LINKE.

15:30 Kaffeepause

15:45 Rückenwind für Betriebsräte:
Mehr erreichen durch mehr Mitbestimmung! Pläne der Linksfraktion zur Erweiterung des Mitbestimmungsbegriffs Interaktives Panel mit Konferenzteilnehmern
Jutta Krellmann, MdB, Gewerkschaftspolitische Sprecherin & Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung

16:45 Resümee und zukünftige Interventionen der Fraktion
DIE LINKE. im Bundestag Klaus Ernst, stellvertretender Fraktionsvorsitzender

17:00 Ende der Veranstaltung

Die Freistellung ist nach §37.7 BetrVG zu gewähren (IIB24-2213S-46/16). Wir machen darauf aufmerksam, dass die Fraktion Fahrtkosten in Einzelfällen auf Anfrage übernehmen kann.
Anwesende MdB: Klaus Ernst, Jutta Krellmann, Sahra Wagenknecht

Anmeldung BR Ahoi Mitbestimmung:
Das Anmeldeformular befindet sich zum Herunterladen im Anhang
Anmeldung bis 11.11.2016