Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
2. November 2018

Misburg-Anderten: Gruppe LINKE & PIRATEN mit Haushaltsanträgen zum Bürgerhaus Misburg, zur Förderung der Elektromobilität sowie einem Verkehrssicherungsantrag erfolgreich

Bürgerhaus Misburg

Hans-Herbert Ullrich, Bezirksrat Misburg-Anderten DIE LINKE

Auf Vorschlag der Gruppe LINKE & PIRATEN hat die letzte Bezirksratssitzung in Misburg-Anderten die Verwaltung aufgefordert, durch Bereitstellung geeigneter Räume sowie finanzieller Mittel im kommenden Doppelhaushalt die Einrichtung eines „Zentrum für bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Teilhabe“ im Bürgerhaus Misburg zu ermöglichen. Hier sollen Menschen aus dem Stadtbezirk, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Alt und Jung zusammenkommen, um Angebote gegenseitiger Unterstützung wahrzunehmen und um beispielsweise in Kooperation mit erfahrenen Trägern eine Fahrradwerkstatt zu betreiben sowie Sprachkurse anzubieten.

"So stärken wir die Beziehungen der Menschen des Stadtbezirkes untereinander, schaffen weitere Angebote im Bürgerhaus und sorgen so für eine Stärkung des wieder vermehrt nachgefragten Standortes" so der Gruppenvorsitzende Hans-Herbert Ullrich (DIE LINKE).

In einem weiteren, durch die Gruppe ergänzten Antrag, wird der Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität gefordert, indem in den nächsten Jahren Ladestationen vor öffentlichen Gebäuden und auf den Park&Ride-Parkplätzen im Stadtbezirk bereitgestellt werden sollen.

"Angesichts der anhaltenden Diskussion um Luftverschmutzung durch Verbrennungsmotoren soll so der Umstieg auf Elektrofahrzeuge erleichtert werden", so Gruppenmitglied Jennifer Schnelle (PIRATEN).

Ebenfalls eine Mehrheit fand ein Gruppenantrag an der Anderter Straße die Verkehrssicherheit für querende Fußgängerinnen und Fußgänger durch eine zusätzliche Ampel zu erhöhen.

Die Gruppe setzt nun darauf, dass die sinnvollen Anregungen zum Haushalt nun durch die Ratsgremien aufgegriffen werden und die Einrichtung der zusätzlichen Ampel durch die Verwaltung umgesetzt wird.