Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
5. November 2018

Ratsfraktion Hannover DIE LINKE: Bürger und Bürgerinnenprotest zeigt Wirkung/Außenbecken für das Fössebad wieder möglich

André Zingler, Ratsmitglied Hannover

Dirk Machentanz, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE & Piraten im Rat von Hannover

Der Bürgerprotest der Lindener Bürgerinnen und Bürger für ein Außenbecken beim Fössebadneubau hat sich möglicherweise ausgezahlt. Im Doppelhaushalt 2019/20 bringt die Ampelkoalition (SPD/Bündnis 90/DIE GRÜNEN/FDP) nun wohl die möglichen finanziellen Mittel für die Planung eines Außenbeckens beim geplanten Schwimmbadneubau mit ein.

Das bestätigt die wiederholte Forderung der Linksfraktion im Rat und Bezirksrat, vehement für ein Außenbecken einzutreten und den Bürgerwillen umzusetzen.

Dazu der Fraktionsvorsitzende und baupolitische Sprecher der Linksfraktion Dirk Machentanz (DIE LINKE):“Wir begrüßen den Entschluss der Ampelkoalition im Rat, sich nun doch für ein Außenbecken beim Bau des Fössebades einzusetzen außerordentlich, das zeigt den Erfolge des vehementen Bürgerprotestes in Hannover-Linden für den Außenbadebereich und bestätigt unsere Politik.“

„Wir fordern in Hannover-Linden außerdem ein Außenbecken von mindestens 500 Quadratmetern Größe, um der Forderung der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Wasserflächen für Freizeit und Sport hinreichend nachzukommen“, so Andre Zingler (DIE LINKE), sportpolitischer Sprecher der Linksfraktion.

Für Rückfragen:

Dirk Machentanz: 0176/47030561

Andre Zingler: 0179/3936536