Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
14. November 2018

Wohnen ist ein Menschenrecht – Handlungsmöglicheiten für ein menschenwürdiges Wohnen oder: Neue Verbündete gegen Miethaie

Unter dem ersten Motto führte die Rosa-Luxemburg-Stiftung heute am 13.11.2018 in Zusammenarbeit mit ver.di, der AWO, dem SoVD, der Landesarmutskonferenz und örtlichen Initiativen aus der Region ein Tagesseminar durch, das auch von etlichen LINKEN Genoss*innen aus ganz Niedersachsen besucht wurde. Über 100 Menschen nahmen an der Tagung teil.

Da die Tagung in den ver.di -Räumen direkt neben der Landesgeschäftsstelle stattfand, hatte diese sich was Besonderes einfallen lassen. Quasi zur Begrüßung der Tagungsteilnehmer*innen winkte ihnen der ca. 3m hohe Miethai mit der Bauchbinde „Miethaie zu Fischstäbchen – DIE LINKE“ zu, der noch kurzfristig von der Bundesgeschäftsstelle besorgt werden konnte. Am Infostand „Am Hai“ konnte mensch sich über die wohnungspolitischen Positionen DER LINKEN informieren, was von den Tagungsteilnehmer*innen auch intensiv genutzt wurde.

Und dann - nach ca. .3 Stunden Hai-Zeit – fanden offensichtlich die Wettergeister – politisch korrekt - , dass sie unbedingt was gegen Mithaie unternehmen müssten. Mehrere heftige Böen legten den Miethai auf die Seite und erwischten als Kollateralschaden auch den Infotisch einschließlich des Kaffeegeschirrs für die Standbesatzung. Nun – Scherben bringen Glück und offensichtlich haben wir neue ungestüme Verbündete im Kampf gegen Miethaie gewonnen.

Einen Tagungsbericht findet ihr in den nächsten Tagen auf der Seite der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen: www.rls-nds.de