Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

1. Mai - Demonstration 2019

1. Mai 2019 – Nur solidarisch: Europäischer Mindestlohn jetzt…

…unter diesem Motto beteiligte sich DIE LINKE Region Hannover mit vielen Genoss*innen und Sympatisant*innen an der 1. Mai-Demonstration des DGB in Hannover.

Ab 9 Uhr versammelten sich mehrere 1.000 Menschen vor dem Freizeitheim Linden, um ab 10 Uhr von dort aus zur Kundgebung auf dem Goseriedeplatz zu marschieren. Während des Demosntrationszugs machte der Linke-Block mit kämpferischen Parolen wie „Alles andre wär‘ ein Hohn, 12 Euro Mindestlohn“ auf sich aufmerksam.

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auf der Maikundgebung war DIE LINKE mit einem gutbesuchten Infostand und vielen Fahnen sichtbar vertreten.

Ab 13 Uhr folgten über 1.000 meist junge Menschen dem Aufruf eines linken Bündnisses zur Demonstration „Faust hoch! Für einen kämpferischen 1. Mai!“, hier waren auch der linksparteinahe Studierendenverband SDS und die Linksjugend [‘solid] stark vertreten. Eine der zentralen Forderungen dieses Demonstrationszugs, der zum internationalen 1. Mai-Fest auf dem Faustgelände in Linden führte, war eine andere Wohnraumpolitik, die die Verdrängung von Menschen aus den Stadtvierteln verhindert.

Auf dem Internationalen 1. Mai-Fest bei der Faust war DIE LINKE Linden-Limmer mit einem bunten Infostand vertreten. Auch hier konnten viele Wahlkampfzeitungen für die EU-Wahl und weiteres Material verteilt werden.

Der Linken ist es jedes Jahr ein besonders anliegen, den 1. Mai kämpferisch zu feiern. Schließlich sind nicht nur viele Forderungen der Arbeiter*innenbewegung, deren Feiertag der 1. Mai ist, immer noch unerfüllt. Auch die Angriffe auf erkämpfte Rechte seitens rechter Hetzer und neoliberaler Eliten verschärfen sich in den letzten Jahren. Unsere Solidarität gilt besonders den Menschen auf der Welt, die am 1. Mai, wie zum Beispiel in der Türkei, nicht ungestört auf die Straße gehen konnten. Es gibt noch viele Aufgaben die wir als Linke in Deutschland, aber auch weltweit zu erledigen haben. Packen wir es an! Hoch die internationale Solidarität!

Fotos


Nächste Termine

  1. 10:30 - 16:00 Uhr

    Betriebs- und Personalrätekonferenz in Hannover

    Stadtteilzentrum KroKuS, Thie 6, 30539 Hannover. Themen (u.a.): Mitbestimmung stärken, Betriebsratswahlen erleichtern. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 - 14:00 Uhr

    Wochenend-Seminar: Klima retten – und den Kapitalismus gleich mit?

    Kampf für Klima und Umwelt – ja!! Wo beginnen? Fangen wir doch alle bei uns selbst an, oder? Das ist zumindest ein ideologisches Muster, wie es gern von CDU-konservativ bis Grün propagiert wird. Wir, DIE LINKE, stellen weitergehende Fragen. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 17:30 Uhr

    Mietenpolitischer Ratschlag. Mietenanstieg stoppen, Spekulation bekämpfen!

    Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1, 20059 Hamburg Öffentliche Veranstaltung - Anmeldung erforderlich bis 25.9. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Offenes Treffen DIE LINKE. Ricklingen

    Stadtteilzentrum Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Filmvorführung "Der Marktgerechte Patient" in Wunstorf mit OB-Kandidatin Jessica Kaußen

    Im gemütlichen Küsters Hof (Hindenburgstraße 29 b, 31515 Wunstorf) stellt unsere Basisgruppe Neustadt-Wunstorf den Film "Der marktgerechte Patient" vor. OB-Kandidatin Jessica Kaußen wird in die Thematik einführen. Danach soll noch ein Gespräch bzw. eine Diskussion stattfinden. Eintritt frei! mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 Uhr

    Klimakrise – Mobilitätskrise – E-Auto-Fake: Die NOTWENDIGKEIT einer konsequenten VERKEHRSWENDE

    DIE LINKE. KV Hannover, DIE LINKE. Buchholz-Kleefeld und der Sozialistische Gesprächskreis laden ein zur Veranstaltung mit Winfried Wolf in Hannover am 9. Oktober 2019. Hölderlin Eins - Kulturhaus Kleefeld, Hölderlinstraße 1, 30625 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...