Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktion des FemRat & des Kreisvorstandes

25. November: Gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Gewalt gegen Frauen – für Emanzipation, Demokratie und Freiheit weltweit!

Alle 30 Sekunden wird weltweit eine Frau vergewaltigt. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein globales und facettenreiches Problem. Allein in Deutschland werden jährlich ca. 8.000 Vergewaltigungen angezeigt -

– die Dunkelziffer ist um ein vielfaches höher. Mindestens ein Drittel aller Frauen haben in ihrem Erwachsenenleben sexualisierte Gewalt erfahren. Nur 5% sexualisierter Straftaten werden angezeigt; bei Vergewaltigungen liegt der Wert bei 15%. Von 100 angezeigten Vergewaltigungen enden im Schnitt nur 13 mit einer Verurteilung des Täters.


Sexualisiere Gewalt gegen Frauen darf kein Alltagsproblem unserer Gesellschaft bleiben. Um den Opfern von sexualisierter Gewalt und Femiziden zu gedenken und auf die Grausamkeiten aufmerksam zu machen, welche viele Frauen in ihrem Leben erfahren müssten, sind wir morgen mit den CatcallsofHannover in der ganzen Stadt unterwegs, um über die Fakten zu Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen, zu Gendenken und gesellschschaftlich aufzuklären. Achtet doch morgen mal auf die anlässlich der ‚Orange the world‘-Kampagne orange illuminierten öffentlichen Gebäude – um sie herum werden wir sexualisiere Gewalt morgen ankreiden.


Des weiteren rufen wir euch zur Teilnahme an der Mahnwache des Feministischen Rates Hannover morgen um 19:00 auf dem Ni-una-menos-Platz (ehemals Goseriede) auf. Auch dort wird ein Ort des gemeinsamen Gedenkens geschaffen – gleichzeitig wird das Thema durch Redebeiträge inhaltlich verhandelt. Wir hoffen viele von euch dort zu sehen – im Kampf gegen Gewalt, Patriarchat und Unterdrückung und für Gleichberechtigung aller Geschlechter!

 

 

[Dienstag, 24.11.2020]
Liebe Genoss*innen,

wie vor wenigen Tagen bereits kurz angekündigt möchten wir hiermit nochmal auf die morgige Mahnwache zum Tag gegen Gewalt an Frauen des Feministisches Rates Hannover um 19:00 auf dem Goseriedeplatz hinweisen und euch einladen, gemeinsam mit uns an der Veranstaltung teilzunehmen. Der FemRat ruft dazu auf, zusammenzukommen, "um allen von Gewalt betroffenen FLINTA* zu Gedenken und um auf Femizide aufmerksam zu machen." Neben zahlreichen Redebeiträgen am offenen Mikrofon, welche später auch auf Social-Media einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden, wird mit Kerzen, Blumen und Bildern ein gemeinsames Gedenken stattfinden – Teilnehmer*innen sind dazu aufgerufen, diese Dinge gerne auch mitzubringen. Außerdem wird im Aufruf explizit darum gebeten, während der gesamten Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir als LINKE unterstützen die Veranstaltung inhaltlich, personell und organisatorisch, indem wir u.a. Kaffee bereit stellen und Blumen besorgen. Falls ihr euch an der Vorbereitung unserer Unterstützung beteiligen möchtet, meldet euch gerne bei Parwaneh (parwaneh.bokah@gmx.de).

Des weiteren möchten wir nochmal an unsere Kreide-Aktion mit den CatCallsofHannover morgen um 10:00 (Haus der Region) und 14:00 (Goseriede) hinweisen. Wir möchten in einer dezentralen Aktion vor öffentlichen Gebäuden in der Stadt, welche anlässlich des Aktions- bzw. Gedenktages orange illuminiert werden, durch das Kreiden von Fakten zum Thema Gewalt gegen Frauen dieses Thema sichtbar machen. Bei Rückfragen meldet euch gerne bei Jessica (jessica.kaussen@gmx.de) oder Laura (Laura.schlutter@icloud.com). Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Aktion mit euch!

Feministische Grüße,

Parwaneh, Jessica und Laura

für den Kreisvorstand