Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Victor Perli, MdB

Gastartikel gegen Aufrüstung im „Freitag“

Pünktlich zu den Ostermärschen der Friedensbewegung hat die linke Wochenzeitung „Freitag“ einen Gastbeitrag von mir veröffentlicht, in dem ich einen kritischen Blick auf die Rüstungsausgaben werfe und erläutere, wie ein militärisch-industrieller Komplex versucht die Aufrüstung kleinzurechnen. Dazu zählt das gering klingende „2-Prozent-Ziel“ der NATO wie das Bild einer ausgedünnten Bundeswehr mit dringendem Sanierungsbedarf.

 

Damit soll von der Realität abgelenkt werden, dass schon vor der Coronakrise jeder siebte Euro (bzw. 14 Prozent) im Bundesetat fürs Militär reserviert war. Deshalb sollten LINKE und Friedensbewegung mit dieser hohen Rüstungsquote gegen die stark steigenden Rüstungsausgaben argumentieren. Sie beschreibt die schon jetzt immense Größenordnung der Ausgaben realistischer und im Vergleich zu dem, was der Bund sonst noch finanziert. Und das kann dabei helfen, dass sich wieder mehr Menschen aktiv gegen Aufrüstung und Kriege positionieren und engagieren.

 

Ihr findet den Artikel online unter https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/statistisch-aufgeruestet. Verbreitet ihn gern über Verteiler, Medien und an Bündnispartner.

 

Ich wünsche euch frohe Feiertage und überall wo möglich erfolgreiche Friedensaktionen!

 

Solidarische Grüße

Victor