Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Arne Brix

[Arne Brix] Information zur Wahl des Parteivorstandes

Liebe Genossinnen und Genossen,

nach reiflicher Überlegung habe mich dafür entschieden, auf dem Erfurter Parteitag Ende Oktober nicht erneut für den Bundesvorstand unserer Partei DIE LINKE zu kandidieren.

Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Mit der Erfahrung, seit mehr als 20 Jahren in der LINKEN und ihren Vorgängerinnen aktiv zu sein und seit fast 7 Jahren die privilegierte Funktion als Mitglied des Parteivorstandes auszuüben, bin ich fest davon überzeugt, dass es unserer Partei nicht hilft, wenn über viele Jahre immer dieselben Personen im Bundesvorstand oder in den Parlamenten agieren. Aus meiner Sicht ist es wichtig, sich kontinuierlich mit neuen Inhalten, Sichtweisen, Personen und deren Arbeitsmethoden auseinanderzusetzen, um mit der LINKEN in Bewegung(en) zu bleiben. Nur so kann es uns gelingen, unsere Partei weiter aufzubauen und Ihr zu jener gesellschaftlichen Relevanz zu verhelfen, um die dringend notwendigen Veränderungen in diesem Land durchzusetzen.

Ich bin für die Zeit im Vorstand dankbar, denn es waren interessante, lehrreiche aber auch sehr anstrengende Jahre mit hohem persönlichen Engagement. Ich möchte mich auf diesem Weg bei all jenen Genossinnen und Genossen aus Niedersachsen bedanken, die mich persönlich und inhaltlich bei meiner Arbeit in diesem Gremium unterstützt haben. Namentlich möchte ich stellvertretend Thorben Peters, Kathrin Otte, Daphne Weber und Maik Brückner nennen. Diese Genoss/innen haben mich immer wieder beraten und unterstützt. Natürlich will ich mich auch bei all jenen bedanken, die mich und meine politische Arbeit durch innerparteilichen Schmu behindern wollten, denn das hat mich immer angespornt noch besser zu werden.  Trotz alledem wünschte ich mir für den Landesverband Niedersachsen eine neue politische Ära, ohne all diese innerparteilichen Zwistigkeiten.

Die Entscheidung, nicht wieder zu kandidieren, ist mir umso leichter gefallen, nachdem ich erfahren habe, dass zwei tolle Genossinnen aus Niedersachsen überlegen sich  zur Wahl stellen. Richtig klasse finde ich es, wenn aus Niedersachsen geballte Frauenpower kommt und Daphne Weber in den neuen PV gewählt wird. Ebenso würde ich mich freuen, wenn die Arbeitssituation  eine Kandidatur für Kathrin Otte zulasse. Wenngleich jedes Verständnis meinerseits vorhanden ist, wenn die Kräfte nicht für so arbeitsintensive Aufgaben ausreichen. Beide sind politisch starke Persönlichkeiten aus unserem Landesverband, die weder die inhaltlichen Debatten scheuen noch die kontinuierliche Basisarbeit. Zudem verfügen beide über mehrjährige Gremienerfahrung. Ich werde Daphne bei Ihrer Kandidatur unterstützen und freue mich von Katrin zu hören.

Viele von Euch wissen, dass ich seit einigen Jahren hauptamtlich in der Gewerkschaft ver.di tätig bin und mich in der nächsten Zeit noch mehr auf die anstehenden gewerkschaftlichen Kämpfe konzentrieren will. Ihr könnt weiterhin auf mich zählen und ich folge gerne weiter Euren Einladungen in die Kreisverbände zu politischen und gewerkschaftlichen Themen.

 

Solidarische Grüße, Arne


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.