Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Die LINKE. Sehnde/Lehrte

Lehrter Kandidat:innen zur Kommunalwahl aufgestellt

Mit der Krankenschwester Adriana Simecek und dem Ratsherrn Thomas Schwieger als Spitzenkandidat:innen tritt DIE LINKE. zu den Stadtratswahlen in Lehrte an.

Weiter wurden Malte Brylka, Til Dralle, Norman Cornelsen und Philipp Grämmel als Kandidaten für den Rat der Stadt gewählt. Für die Ortsräte in Immensen und Ahlten kandidieren Til Dralle und Philipp Grämmel, in Sievershausen tritt Thomas Schwieger an.

Einig waren sich die Mitglieder der Versammlung am 21.06, das Thema soziale Gerechtigkeit in den Fokus zu stellen. Der auch in Lehrte und Sehnde größer gewordenen Armut müsse entgegen getreten werden.

Dazu aus zwei Kernthemen des lokalen Wahlprogramms der LINKEN:

Wohnungspolitik.

Wir wollen, dass der soziale Wohnungsbau den Wohnungsmarkt klar dominiert. Eine Quote von 50% halten wir dabei für angemessen. “Lehrter Wohnen als städtische Wohnungsgesellschaft soll hierbei vorangehen und jeden zweiten Neubau als Sozialwohnung errichten. Damit auch einkommensärmere Schichten eine Chance auf bezahlbaren Wohnraum haben.“, wie Thomas Schwieger festhielt.

 

Adriana Simecek zu Gesundheit und Daseinsvorsorge.

Durch den Lockdown sowie eingeschränkter Inbetriebnahme von Betreuungseinrichtungen und Schulen standen zuwenig Notbetreuungsplätze zur Verfügung. So mussten Pflegekräfte und Erzieher:innen In Lehrte teilweise ihre Arbeit niederlegen, um die Betreuung ihrer Kinder gewährleisten zu können.

 

Die Linke fordert daher ausreichend Notbetreuungsplätze, damit Elternteile in systemrelevanten Berufen ihrer Arbeit nachgehen können und die Daseinsvorsorge sichergestellt werden kann!“