Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pia Zimmermann (MdB)

Rotes Telegramm zur Sitzungswoche 15. - 17. Dezember 2020

Mit dem Entwurf des vielkritisierten Intensivpflegestärkungsgesetzes (erst RISG, jetzt IPReG) soll dafür gesorgt werden, dass Patientinnen und Patienten besser von künstlicher Beatmung entwöhnt werden. Zugleich soll kostentreibenden Missbrauch bei der ambulanten Versorgung unterbunden werden. Menschen mit Beatmungsbedarf drohen aber Verschlechterungen – weil sie nur noch stationär untergebracht werden sollen.

Eine Kleine Anfrage von mir brachte ans Licht, dass die Versorgungsangebote in den einzelnen Bundesländern von skandalöser Ungleichheit gekennzeichnet sind. Zudem liegen der Bundesregierung keine näheren Angaben zu Fallzahlen und Bedarfen vor. Das erhärtet den Verdacht, es ginge bei dem Gesetzentwurf nicht um die Verbesserung der Versorgung, sondern um Kosteneinsparungen.

https://www.rnd.de/politik/extreme-regionale-unterschiede-bei-der-versorgung-von-beatmungspatienten-JK3EZ532HNBYHMHDDYO5EO64MA.html


+++ Save the date +++ Ständige Pflegekonferenz in Göttingen +++

Der Kampf geht weiter! Am 28. März 2020 findet in Göttingen die nächste Station unserer „Ständige Pflegekonferenz“ statt. Wir freuen uns sehr über die Zusage der Pflegeexpertin Dr. Cornelia Heintze, die zum Thema „Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?“ referieren wird. Ich hatte mit Frau Dr. Heintze bereits im Rahmen von Veranstaltungen unserer Bundestagsfraktion zu tun und kann nur empfehlen, sich gleich für die Konferenz anzumelden! Seid dabei und diskutiert mit!

Die Anmeldung ist bereits geöffnet: http://dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/

 


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.