Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dirk Machentanz für die Stadtratsfraktion

Zu wenig Wohnungsbau in Hannover! Kapitaldeckenerhöhung für hanova Wohnen für ein Mehr an Wohnungsbau auch nach 2023!

Laut Berichterstattung der HAZ vom 12.07.2021 steht die Landeshauptstadt Hannover bei der Neuentstehung von Wohnungen niedersachsenweit auf dem vierten Platz hinter Oldenburg, Wolfsburg und Braunschweig. Demnach entstanden im Zeitraum zwischen 2018 und 2020 gerade mal 2,5 Wohnungen pro 1000 Einwohner*innen, pro Jahr.

Das sind circa um die 1.250 Wohnungen, die innerhalb von zwei Jahren in Hannover neu entstanden sind. Die SPD im Rat ruft derweil den Wohnungsbau zur Chefsache aus, obwohl diese bereits Jahrzehnte Zeit hatte, die Neuentstehung von Wohnungen in ihrer Anzahl zu erhöhen. Es ist daher unerlässlich, weiterhin auf die Kapitaldeckenerhöhung der hanova -Wohnen zu bestehen, damit das hannoversche Wohnungsbauunternehmen auch nach 2023 weiterhin in der Lage sein wird, ein Mehr an bezahlbarem Wohnraum entstehen zu lassen.

„Wir fordern 2000 neue Wohnungen pro Jahr, andernfalls überwiegt die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum weiterhin deutlich gegenüber dem nicht ausreichenden Angebot! Eine Kapitaldeckenerhöhung bei der hanova- Wohnen ist daher, wie bereits von uns auf Ratsebene gefordert, dringend erforderlich“, so Dirk Machetanz, Bau- und Sozialpolitiker sowie Fraktionsvorsitzender (DIE LINKE).

Für Rückfragen: Dirk Machentanz 0176 4703 0561