Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Medico international e.V.

11.11.2019 | Ausstellungseröffnung „Back to Rojava“ & Vortrag von Anita Starosta

Gemeinsam mit dem Bildungswerk von Ver.di Niedersachsen, der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen und dem AStA der Uni Hannover lädt Medico international zu dieser Veranstaltung ein.

Ausstellungseröffnung „Back to Rojava“
Eröffnungsvortrag von Anita Starosta (medico international)
Wann? Montag, 11. November 2019 um 18:00 Uhr
Wo? Bildungswerk Ver.di , Rotation, Goseriede 10, 30159 Hannover

Die drohende Katastrophe ist eingetroffen: Am 9. Oktober begann die Türkei einen völkerrechtswidrigen Angriff auf Nordsyrien/Rojava. Seit dem sind 300.000 Menschen aus der Kriegsregion an der Grenze geflohen und die humanitäre Situation vor Ort ist dramatisch. Es ist völlig unklar ob diese Menschen jemals wieder in ihre Häuser zurückkehren können und was der Krieg und die aktuellen politischen Entwicklungen vor Ort für Rojava bedeuten werden.

Rojava zeichnet sich durch ein friedliches Zusammenleben von Menschen verschiedenster Religionszugehörigkeiten und Ethnien aus. Erfolgreich wurde damit begonnen, ein Gemeinwesen auf der Grundlage basisdemokratischer Entscheidungsstrukturen in Politik und Ökonomie aufzubauen und dabei die Gleichberechtigung der Frauen zu einem Kernziel zu machen, das im Aufbau entsprechender Bildungsangebote in Schule und Universität verankert wird.

Anita Starosta, unsere Fachreferentin für Nordsyrien, die Türkei und den Irak, berichtet über die aktuelle Situation in Rojava, die Selbstverwaltungsstrukturen und die Arbeit von medico international und seiner Partner vor Ort

Die Fotoausstellung „Back to Rojava“ ist vom 11.-24. November in der „Rotation“ des Bildungswerks Verdi, Hannover,  zu sehen.

Den Veranstaltungshinweis finden Sie auch unter folgendem Link:
www.medico.de/terminkalender/

Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.
Ich würde mich freuen, wenn Sie der Einladung folgen können. Machen Sie auch gerne weitere Interessierte darauf aufmerksam.


Frank van Ooyen

 

Medico international e.V.
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Lindleystraße 15
60314 Frankfurt/Main - Germany
Tel.: +49-(0)69-94438-0 / (ext.: 20)
Fax: +49-(0)69-436002
www.medico.de

 


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.