Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Friedenstour der Fraktion DIE LINKE IM BUNDESTAG: Bomben schaffen keinen Frieden!

Fraktion vor Ort auf Tour, bundesweit. 23.05.2019 in Hannover, Kröpcke, 12:00 Uhr.

Im Jahr 2017 hat die Bundesrepublik Deutschland 44,3 Milliarden US-Dollar* für das Militär ausgegeben. Insgesamt betrugen die weltweiten Militärausgaben im Jahr 2017 rund 1,74 Billionen US-Dollar*. Als Geberland für humanitäre Hilfszahlungen gab die Bundesrepublik im Jahr 2017 rund 3 Milliarden US-Dollar* aus. Auf die zwanzig größten Geberländer kamen weltweit rund 29,8 Milliarden US-Dollar*.
Bis zum Jahr 2025 sollen die Militärausgaben laut Verteidigungsministerin von der Leyen auf 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) steigen. Das wären heute rund 50 Milliarden Euro. (*Quelle - de.statista.com)

Allein die Zahlen zeigen schon das große Problem. Für den Frieden Frieden auf der Welt wird viel, viel weniger Geld ausgegeben als für militärische Mittel, die Leid und Krieg in die Welt tragen. Um ein militärisches Eingreifen in bestimmten Regionen zu begründen, werden immer wieder die verschiedensten Gründe genannt. Nachweislich stimmen diese dann noch nicht einmal, wie der Fall des kriegerischen Eingreifens der USA im Irak bewiesen hat.

Die Abgeordneten der Linksfraktion sind die einzigen im Deutschen Bundestag, die sich konsequent gegen militärische Auslandseinsätze ausgesprochen haben und dies auch weiterhin tun werden. Mit militärischen Mitteln schafft man keinen Frieden. Die humanitäre Hilfe muss sofort und massiv verstärkt und in den Regionen umgesetzt werden.

Menschliches Leid, Krieg und Zerstörung müssen der Vergangenheit angehören!

Dafür setzen sich die Abgeordneten der LINKEN. im Bundestag mit aller Kraft ein.

Jeder Mensch hat ein Recht darauf, in Frieden leben zu können.


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.