Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Newsletter März 2019

Liebe Genossinnen und Genossen,

hier ein kleiner Ausblick auf den EU-Wahlkampf sowie ein TV- und eine Lesetipp. Viel Vergnügen!

Mit sozialistischem Gruß,
Jessica, Rainer und Johannes

Demonstration: Die Pflege kollabiert

23. März, 13:30 Uhr, Goseriedeplatz. Zur Facebookveranstaltung…


Die EU - Friedensprojekt oder neoliberales Vertragsmonster?

27. März 2019

18:00 Uhr

DGB-Haus (Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover)

Mit Stefan Liebich (MdB, DIE LINKE) und Ali Al-Dailami (angefragt)

Europa und die EU stehen angesichts von Brexit, dem Erstarken rechtsextremer Parteien und der menschenunwürdigen Sparpolitik vor gleich mehreren Zerreißproben.

Während die neoliberalen Eliten der EU eine europäische Armee und immer entfesseltere Märkte fordern, regt sich in den Bevölkerungen der europäischen Länder Widerstand. Dieser kommt z.B. bei Fridays For Future; Streiks oder Protesten gegen Nazis zum Vorschein.

Auch in der Partei DIE LINKE wird kaum ein Thema so heiß diskutiert wie die Perspektiven für Europa und die Europäische Union.

Das Feld der vertretenen Ansichten ist weit, so war auf dem Bonner Bundesparteitag von der Forderung nach einer ‚Republik Europa' bis hin zu Anträgen, die Kritik an der EU schärfer zu formulieren alles vertreten.

Der Antrag für eine europäische Republik vom ‚Forum Demokratischer Sozialismus' verfehlte in einer Abstimmung die Mehrheit knapp (Er bekam über 40%).

Auch die von Teilen der Partei geforderten Begriffe „neoliberal, undemokratisch und militaristisch" zur Beschreibung der aktuellen Union fanden keine Mehrheit.

Zu diesem Themenbereich haben die Sozialistische Linke (ein explizit marxistischer Arbeitskreis in der Partei) und das Forum demokratischer Sozialismus (Plattform der Reformer*innen in der Linken) eine gemeinsame Veranstaltung in Hannover organisiert. Eingeladen sind Stefan Liebich (MdB, DIE LINKE, FdS) und Ali Al-Dailami (EU-Kanididat, SL).

Wir freuen uns auf eine spannende, kontroverse und solidarische Diskussion und hoffen auf zahlreiches Erscheinen!

 

EU-Wahlkampf

Am 26. Mai ist EU-Wahl. In der Tabelle unten findet ihr eine Reihe von Terminen, die in diesem Zusammenhang wichtig sind.

Der Plakatierungsbeginn ist am 26. April. Sobald wir vom Landesbüro erfahren, wann und  wo die Plakate ankommen, teilen wir das den BO-Sprecher*innen mit.

Wer bei der Erstplakatierung in Linden, Mitte und der List in der Nacht vom 25. auf den 26. April mitmachen will, meldet sich bitte per Mail an vorstand@die-linke-region-hannover.de

Datum

Uhrzeit

Aktion

Ort

23. März

13:30

Demo: Die Pflege kollabiert

Goseriedeplatz

26. März

00:00

Plakatierungsbeginn

Region Hannover

27. März

18:00

Diskussionsveranstaltung zur EU mit Dehm und Liebig

DGB-Haus

29. März

19:00

KMV

FZH Döhren

29. März

 

Newroz-Fest

 

30. März

11:00

Landesausschuss

FZH Vahrenwald

02. April

18:00

Obdachlosigkeit bekämpfen

Lindener Tisch e.V.

20. April

10:30

Ostermarsch

Kröpcke / Steintor

26. April

 

Anti-AfD-Kundgebung

Kröpcke

01. Mai

 

Tag der Arbeit

FZH Linden / Goseriede

08. Mai

 

Tag der Befreiung

Maschsee (Nordufer)

10. Mai

18:00

Pflegenotstand Stoppen

Haus der Region

11. Mai

12:00

Infostand Innenstadt

 

13. Mai

17:30

Kundgebung mit Sahra

Am Küchengarten

18. Mai

12:00

Infostand Innenstadt

 

25. Mai

12:00

Infostand Innenstadt

 

26. Mai

Ganztägig

EU-Wahl

 

 

Delegierte gesucht

Auf unserer Mitgliederversammlung am 29. März im freizeitheim Döhren wählen wir sechs Landesausschussdelegierte plus Ersatzdelegierte. Wenn ihr Interesse habt zu kandidieren, meldet euch gerne vorab an vorstand@die-linke-region-hannover.de

Sahra Wagenknecht bei Anne Will

Hier geht es zum grandiosen Auftritt von Sahra in der ARD-Sendung „Anne Will“ am 17. März 2019. Unbedingt anschauen!


Neuerscheinung: Thomas Goes „Klassen im Kampf“

Thomas E. Goes

Klassen im Kampf
Vorschläge für eine populare Linke

Neue Kleine Bibliothek 267
Paperback, 182 Seiten

Erscheint im März 2019

ISBN 978-3-89438-690-0

Welche Klassen gibt es im heutigen Kapitalismus und wodurch werden sie bestimmt? Sind alle Lohnabhängigen auch Teil der ArbeiterInnenklasse? Welche strategischen Folgen für mögliche Bündnisse hat das? Wie verhalten sich nationale Klassenverhältnisse und -kämpfe zur Internationalisierung der kapitalistischen Produktion? Weiterlesen…

Zitat

"Aber wenn man auf der einen Seite Rüstungsproduktion zulässt, darf man
auf der anderen Seite die Richtlinien nicht so eng auslegen, dass Export
nicht mehr möglich ist."

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im Interview mit der Hessischen
Niedersächsischen Allgemeinen (Montagausgabe)

Dateien


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.