Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Liebknecht-Luxemburg-Demo in Berlin: Von Fridolin freudenfett - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Ratsfraktion DIE LINKE: Kein Ehrengrab für Noske! 100 Jahre Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg!

Die Ratsfraktion der LINKEN fordert weiterhin eine Einstellung des Ehrengrabstatusses für den umstrittenen ehemaligen Reichswehrminister Gustav Noske (SPD). Die eingesparten Finanzmittel sollten stattdessen für die Widmung der Grabstelle Benno Ohnesorgs in ein Ehrengrab erfolgen. Der damalige Student Benno Ohnesorg ist 1967 in Berlin bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch von Polizist Karl Heinz Kurras erschossen worden.

Noske gilt wegen seiner unrühmlichen Rolle bei der Niederwerfung des Kieler Matrosenaufstandes während der Novemberrevolution 1918 und bei der Bekämpfung des Januaraufstandes 1919 als nicht mehr tragbare Person für die Ehrung durch diese als solche ausgezeichnete Grabstätte.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE):“ Die Arbeiterführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg sind vor genau einem Jahrhundert am 15. Januar 1919 mit dem Wissen und Wollen des damaligen Reichswehrministers Gustav Noske ermordet worden, wir halten es deshalb für ratsam, 100 Jahre nach der blutigen Niederschlagung des Arbeiteraufstandes im Januar 1919, hier von seiten der Verwaltung Fakten zu schaffen und die Widmung zu Ehren Noskes rückgängig zu machen. Zudem tat Noske alles, um zu verhindern, dass die Verantwortlichen, die Rosa und Karl umgebracht haben, zur Rechenschaft gezogen wurden.“

Für Rückfragen: Dirk Machentanz (DIE LINKE): 0176/47030561


Nächste Termine

  1. Regionsverband Südwest
    18:30 Uhr
    Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest, Stadtteilgruppe Hannover-West, 18:30 - 21:00 Uhr Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Kreisausschuss
    19:00 Uhr
    FZH Ricklingen, Raum 22, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover

    Kreisausschuss

    Hiermit laden wir zur Sitzung des Kreisausschusses am Donnerstag, den 27.6.2019 um 19.00 Uhr in das FZH Ricklingen, Raum 22, Ricklinger Stadtweg 1, 30459 Hannover ein. Neben den Wahlen eines neuen Kreisausschusspräsidiums werden wir über einen eventuell nötigen Nachtragshaushalt beraten. Grund dafür ist OB-Wahl der Landeshauptstadt Hannover und... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr
    Hannover, Parteibüro DIE LINKE

    Kreisvorstandssitzung

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 09:00 Uhr
    Abfahrt: Goseriede 8, 30159 Hannover

    Gegen den Atomtod!

    Die LINKE setzt sich ein für eine Welt frei von Atomwaffen. Deshalb unterstützt die hannoversche Linke die Proteste von 50 Friedensgruppen, die in Büchel (bei Cochem an der Mosel) auch in diesem Jahr 20 Wochen gegen die dort stationierten US-Atomwaffen mit gewaltfreien Blockaden des dortigen Fliegerhorstes gegen den Atomtod protestieren. Merke: Das... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Regionsverband Südwest
    18:30 Uhr
    Park: Geflüster, Franzburger Str. 15, 30989 Gehrden

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest, 18:30 - 21:00 Uhr Park: Geflüster, Franzburger Str. 15, 30989 Gehrden mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Regionsverband Südwest
    18:30 Uhr
    Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover

    Lesung mit Petra Pau: "Gottlose Type"

    Lesung mit Petra Pau (MdB/Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages). Petra Pau liest aus ihrem Buch "Gottlose Type" 18:30 - 21:00 Uhr Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.