Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Liebknecht-Luxemburg-Demo in Berlin: Von Fridolin freudenfett - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Ratsfraktion DIE LINKE: Kein Ehrengrab für Noske! 100 Jahre Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg!

Die Ratsfraktion der LINKEN fordert weiterhin eine Einstellung des Ehrengrabstatusses für den umstrittenen ehemaligen Reichswehrminister Gustav Noske (SPD). Die eingesparten Finanzmittel sollten stattdessen für die Widmung der Grabstelle Benno Ohnesorgs in ein Ehrengrab erfolgen. Der damalige Student Benno Ohnesorg ist 1967 in Berlin bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch von Polizist Karl Heinz Kurras erschossen worden.

Noske gilt wegen seiner unrühmlichen Rolle bei der Niederwerfung des Kieler Matrosenaufstandes während der Novemberrevolution 1918 und bei der Bekämpfung des Januaraufstandes 1919 als nicht mehr tragbare Person für die Ehrung durch diese als solche ausgezeichnete Grabstätte.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE):“ Die Arbeiterführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg sind vor genau einem Jahrhundert am 15. Januar 1919 mit dem Wissen und Wollen des damaligen Reichswehrministers Gustav Noske ermordet worden, wir halten es deshalb für ratsam, 100 Jahre nach der blutigen Niederschlagung des Arbeiteraufstandes im Januar 1919, hier von seiten der Verwaltung Fakten zu schaffen und die Widmung zu Ehren Noskes rückgängig zu machen. Zudem tat Noske alles, um zu verhindern, dass die Verantwortlichen, die Rosa und Karl umgebracht haben, zur Rechenschaft gezogen wurden.“

Für Rückfragen: Dirk Machentanz (DIE LINKE): 0176/47030561


Nächste Termine

  1. Regionsverband Südwest
    18:30 Uhr
    Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest, 18:30 - 21:00 Uhr Kurt-Partzsch-Begegnungsstätteder AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Regionsfraktion
    18:00 - 20:00 Uhr
    Haus der Region (Raum N003), Hildesheimer Str. 18, 30169 Hannover

    Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!

    Aufopferungsvoll arbeiten Pflegekräfte und Krankenhauspersonal bis zur eigenen Erschöpfung und trotzdem reicht die Zeit nicht für eine vernünftige Betreuung aus. Hygienevorschriften werden vernachlässigt trotz Gefahr für die eigene Gesundheit und die der Patient*innen, weil keine Zeit ist. Der bittere Spruch macht die Runde: Der schnellste Weg... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Pflege
    11:00 Uhr
    Leonore-Goldschmidt-Schule (IGS Mühlenberg) Mühlenberger Markt 1 30457 Hannover

    Aktionskonferenz Pflege in Niedersachsen

    Diese Konferenz des Landesverbandes Die Linke.Niedersachen richtet sich an professionelle Pflegekräfte, pflegende Angehörige, an Menschen mit Pflegebedarf und an alle, die sich mit dem Pflegenotstand nicht mehr abfinden wollen. Aus dem Widerstand gegen die Pflegekammer entsteht eine Bewegung für bessere Pflege. Es braucht Proteste auf der Straße,... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:30 Uhr
    Küchengartenplatz

    Sahra kommt: Europa für Millionen, nicht für Milliardäre!

    Umsonst & draußen Mit Sahra Wagenknecht (Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Bundestag) Amira Mohamed Ali (MdB*, DIE LINKE) Diether Dehm (MdB, DIE LINKE) Pia Zimmermann (MdB, DIE LINKE) Jutta Krellmann (MdB, DIE LINKE) Victor Perli (MdB, DIE LINKE) Moderation: Heidi Reichinnek (Landesvorsitzende DIE LINKE Niedersachsen), Lars Leopold... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Laatzen / Pattensen
    19:30 Uhr

    BO Laatzen: Mitgliederversammlung

    Mitgliederversammlung der Basisorganisation Laatzen am 14.05. um 19:30 Uhr im Stadthaus Laatzen (Marktplatz 13, 30880 Laatzen), Mehrzweckraum 2. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Laatzen / Pattensen
    17:00 Uhr

    BO Laatzen: Vorstandssitzung

    Vorstandssitzung der Basisorganisation Laatzen am 05.06. um 17 Uhr im Cafè "Un momento" im Leine-Center, Laatzen. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.