Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsgruppe LINKE UND PIRATEN: Geplante Schließungszeiten und Erhöhungen der Eintrittspreise bei den städtischen Hallenbädern sind in der Form inakzebtabel

Im aktuellen Sportausschuss (11.03.2019) gab es unter anderem einen Sachstandsbericht zu den geplanten Schließungszeiten in den städtischen Hallenbädern. In Anbetracht einiger sanierungsbedürftiger städtischer Bäder, insbesondere derer in Hannover-Misburg und Hannover-Linden, minimiert sich das Angebot der derzeitig intakten hannoverschen Hallenbadinfrastruktur sowieso schon.

Die Verwaltung äußerte unter anderem aufgrund von erhöhten Personalkosten den Wunsch, einige Hallenbäder in der warmen Jahreszeit von Ende April bis Mitte September zu schließen, gleichzeitig sollen die Eintrittspreise erhöht werden. Die geplante Preiserhöhung ist bei gleichzeitiger Einschränkung der Infrastruktur, insbesondere für Seniorinnen und Senioren nicht akzeptabel und ärgerlich. Außerdem müssen diese zum Teil weite Anfahrtwege in Kauf nehmen, um das jeweils alternative nutzbare Schwimmbad überhaupt zu erreichen. Für ältere Bürgerinnen und Bürger ist zudem während der Schließzeiten die Alternative in manchen Freibädern auch einfach zu kalt.

Dazu der sportpolitische Sprecher der Ratsgruppe Andre Zingler (DIE LINKE):“Es ist jetzt im April und auch im Mai oft noch zu kalt in Hannover, um im Falle des Stadionbades, des Vahrenwalder Bades und des Stöckener Bades auf Freibäder zurückzugreifen. Die geplanten Schließungszeiten sind daher zu lang und schränken auch den Wettkampfbetrieb erheblich ein, außerdem sind wir für ortsnahe Schwimmbadalternativen, die auch von älteren Menschen problemlos erreicht werden können. Es erschließt sich für mich auch nicht, warum bei der geplanten temporären Schließung der Hallenbäder unter anderem mit der Ersparnis von Personalkosten argumentiert wird. Das Personal soll schließlich in die städtischen Freibäder ausgelagert werden, und wir wollen keine Ersparnisse zulasten der Angestellten.“


Nächste Termine

  1. 18:00 Uhr
    Hannover, Parteibüro DIE LINKE

    Kreisvorstandssitzung

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Döhren-Wülfel
    19:30 Uhr
    Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn 1, 30519 Hannover

    Mitgliederversammlung der BO Döhren-Wülfel

    Liebe Genossinnen und Genossen, unser nächstes Treffen findet am Dienstag, den 23.04.2019 um 19:30 Uhr im Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn 1, 30519 Hannover statt. Des Weiteren findet Ihr diese Einladung zum verschicken an Interessierte als pdf im Anhang. Als Tagesordnung schlagen wir vor: Aktuelles Thema (30 min) Europawahl (70 min) ... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Linden-Limmer
    19:00 - 20:30 Uhr
    Hannover, Freizeitheim Linden

    Gruppenabend der BO Linden-Limmer

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr
    ver.di-Höfe, Goseriede 10, 30159 Hannover

    Gefahr für den Frieden? Das Rußland(feind)bild der deutschen Leitmedien

    Die Initiative »Frieden mit Russland« lädt ein zu Prof. Dr. Ulrich Teusch: Das Russlandbild der deutschen Leitmedien Bundesverteidigungsministerin Frau von der Leyen (CDU) hat sich im Frühjahr 2018 in ›Bild am Sonntag‹ für einen harten Kurs gegenüber der Russischen Föderation stark gemacht. Mit Sprüchen wie »Präsident Putin schätzt keine Schwäche.... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr
    Hannover, Parteibüro DIE LINKE

    Kreisvorstandssitzung

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Laatzen / Pattensen
    17:00 Uhr

    BO Laatzen: Vorstandssitzung

    Vorstandssitzung der Basisorganisation Laatzen am 08.05. um 17 Uhr im Cafè "Un momento" im Leine-Center, Laatzen. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.