Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Arbeit"

DIE LINKE fordert Arbeitsverhältnisse, die den Bedürfnissen und Fähigkeiten der arbeitenden Menschen entsprechen, tarifvertraglich abgesichert und unbefristet, die der Sozialversicherungspflicht unterliegen, nicht krank machen und altersgerecht sind. 450 Euro-Jobs sowie 1-Euro-Jobs, Teilzeit ohne Rückkehrrecht, sachgrundlose Befristungen und Leiharbeit will DIE LINKE abschaffen. Stundenlöhne unter 12 Euro sind sittenwidrig. Wir wollen weitere Arbeitszeitverkürzungen bei vollem Lohn- und Personalausgleich, eine Nichtbesteuerung des Mindestlohns,  Rücknahme der Arbeitsverdichtungen und den Ausbau der Mitbestimmung in den Betrieben und Verwaltungen.

Mehr Infos zu Positionen der Partei Die Linke:
https://www.die-linke.de/themen/arbeit/


AKTUELLES

18.11.2020 - Noch immer leben in den EU-Staaten viel zu viele Menschen in oder am Rand zur Armut. Nicht wenige von ihnen sogar, obwohl sie eigentlich in Arbeit stehen. Auch wenn die Mindestlohn-Niveaus in den Staaten der Europäischen Union ungleich ansetzen, so haben sie doch eines gemeinsam: Keiner überwindet die Schwelle deutlich, ab der ein Lohn gewiss vor Armut schützt. Aus diesem Grund wendet sich die Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel mit einem Initiativbericht an die EU-Kommission, um diese vielen Ungleichheiten und vor allem die Ungleichheiten in Bezug auf Erwerbstätigenarmut endlich anzugehen. Sie produzierte dafür einen kurzes Video, das die zentralen Anliegen ihres Berichts erklärt: Schluss mit Armutslöhnen!

12.11.2020 - Vielen Beschäftigten bleibt auch in diesem Jahr das Weihnachtsgeld verwehrt. Sinkende Tarifbindung ist ein Grund dafür. Aber selbst dort, wo es Tarifverträge gibt, ist das Weihnachtsgeld keine Selbstverständlichkeit mehr.  Angesichts der Corona-Pandemie sei das in diesem Jahr ein besonderes Problem, erklärt Katja Kipping gegenüber dem RND: "Viele Menschen waren oder sind in Kurzarbeit, für Menschen im Leistungsbezug sind die Ausgaben gestiegen. Für die Feiertage wird da in diesem Jahr ganz besonders das Geld für Geschenke, Weihnachtsbaum oder das Festessen zu Hause fehlen." Dem müsse man Abhilfe schaffen. Kipping fordert, auch Beziehern von Sozialleistungen und Beschäftigten im Niedriglohnsektor, die aufstocken müssen, ein Weihnachtsgeld zu zahlen.

04.11.2020 - Letzte Woche veröffentlichte die EU-Kommission ihre seit langem angekündigte Richtlinie für einen EU-weiten Mindestlohn. Dieser Aufschlag geht nun ins Europaparlament, wo die Abgeordneten die Parlamentsposition zu diesem Text bestimmen. Die Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel sitzt hierbei im Arbeits- und Sozial-Ausschuss des Europaparlaments. Prinzipiell begrüßte sie den Vorschlag, doch stellte sie gleich auch fest, wo der Kommissionstext noch deutlich zu kurz greift: „Die Initiative enthält zwar sinnvolle Kriterien, die für die Setzung der Mindestlöhne in den Mitgliedstaaten herangezogen werden müssen, doch bleiben sie unkonkret. Die EU-Kommission hätte klare Mindestbedingungen verankern müssen, die unmissverständlich und nach oben offen sind, aber nach unten eine klare rote Linie ziehen.“ | weiterlesen

29.10.2020 - Beschäftigte erhalten staatliche Hartz-IV-Leistungen, wenn ihr Einkommen nicht ausreicht, um ihre Existenz zu sichern. Ein Skandal, schließlich werden hier Milliardenbeträge aus Steuermitteln aufgewendet. Handelt es sich um eine verdeckte Subventionierung von Lohndumping? | weiterlesen

29.10.2020 - Am Mittwoch gingen erneut Tausende Kulturschaffende auf die Straße, um bei der zweiten Großdemonstration in Berlin auf ihre Notlage aufmerksam zu machen. Seit März kann die Branche wenig oder keine Umsätze generieren. Es drohen Insolvenzen. Gut eine Million Beschäftigte sind betroffen. DIE LINKE unterstützt die Proteste und setzt sich seit Beginn der Pandemie für eine Erhöhung des Kurzarbeitergelds und für Hilfen für Solo-Selbständige ein. Bernd Riexinger fordert in diesem Zusammenhang erhebliche Nachbesserungen bei den Corona-Hilfen. Unter den Hashtags #onfire und #alarmstuferot könnt ihr das Anliegen der Kulturschaffenden unterstützen. Kultur ist systemrelevant!

 


Nächste Termine

  1. 00:00 - 23:59 Uhr

    Europäisches Forum - Online-Konferenz der Europäischen Linken

    Vor drei Jahren initiierte die Partei der Europäischen Linken erstmalig das Europäische Forum, um linke, grüne und progressive Kräfte zusammen zu bringen. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 Uhr

    Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

    Am 25.11. ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. In diesem Jahr findet anlässlich des Tages die Kampagne „Orange the world" statt, an welcher auch die Region Hannover teilnimmt: mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 14:00 Uhr

    Finanzinvestoren als Heilsbringer?

    Eine Veranstaltung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag. Anmeldung bis 23.11. erforderlich! mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 10:00 - 18:00 Uhr

    Haustürwahlkampf beginnt jetzt! Auftaktveranstaltung

    27.-29.11.2020 Mannheim - mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:00 - 15:00 Uhr

    Kampagnen-Konferenz zum Jugendwahlkampf 2021 am Sonntag 29.11.2020

    Veranstaltung der linksjugend ['solid] - Onlinekonferenz via Zoom mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    Demokratie in Coronazeiten

    Dr. Rolf Gössner, Dr. Diether Dehm und der stellvertretende niedersächsische Landesvorsitzende der Linken, Thorben Peters sprechen über Demokratie in Coronazeiten. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.