Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Arbeit"

DIE LINKE fordert Arbeitsverhältnisse, die den Bedürfnissen und Fähigkeiten der arbeitenden Menschen entsprechen, tarifvertraglich abgesichert und unbefristet, die der Sozialversicherungspflicht unterliegen, nicht krank machen und altersgerecht sind. 450 Euro-Jobs sowie 1-Euro-Jobs, Teilzeit ohne Rückkehrrecht, sachgrundlose Befristungen und Leiharbeit will DIE LINKE abschaffen. Stundenlöhne unter 12 Euro sind sittenwidrig. Wir wollen weitere Arbeitszeitverkürzungen bei vollem Lohn- und Personalausgleich, eine Nichtbesteuerung des Mindestlohns,  Rücknahme der Arbeitsverdichtungen und den Ausbau der Mitbestimmung in den Betrieben und Verwaltungen.

Mehr Infos zu Positionen der Partei Die Linke:
https://www.die-linke.de/themen/arbeit/


AKTUELLES

21.10.2020 - Viele Unternehmen nutzen Corona als Deckmantel für massiven Stellenabbau, und das vielfach trotz üppiger Dividendenausschüttungen. Besonders dreist: BMW. Der bayerische Automobilbauer hat während der Corona-Krise über 1,6 Milliarden Euro an Dividenden ausgeschüttet, während 34.000 Arbeiterinnen und Arbeiter in Kurzarbeit gingen. Bei Bosch waren 43.000 Beschäftigte von Kurzarbeit betroffen. Nun soll der Standort in Bietigheim geschlossen werden und die Arbeitsplätze teilweise nach Ungarn verlagert werden.

Bernd Riexinger fordert, dass Konzerne, die in der Corona-Krise Staatshilfen erhielten, diese zurückzahlen müssen, wenn sie jetzt Standorte schließen und Entlassungen vornehmen. Staatliche Unterstützung muss Beschäftigung sichern und darf nicht dazu missbraucht werden, um Profite zu schützen! Mehr dazu auf LINKS BEWEGT. | weiterlesen 

14.10.2020 - Bernd Riexinger nimmt den aktuellen Streik in mehreren Versandzentren von Amazon zum Anlass, erneut eine flächendeckende Tarifbindung zu fordern. Sie diene dem Schutz der Beschäftigten. Besonders in Krisen könne durch die Tarifbindung verhindert werden, dass Löhne gedrückt werden, um die Krise zu finanzieren. Jeff Bezos habe an dieser Krise Milliarden verdient. Milliarden, für die die Beschäftigten gearbeitet haben. | weiterlesen

30.09.2020 - Hartz-IV-Regelsätze werden nur auf den ersten Blick seriös berechnet. Schaut man sich das Verfahren genauer an, werden die vielen Taschenspielertricks offensichtlich. Robert Schwedt ist seit 2012 Sozialberater und Mitglied im SprecherInnenrat der BAG Hartz IV der LINKEN. Auf LINKS BEWEGT erklärt er, welche Tricks die Jobcenter anwenden, um die Hartz IV-Sätze kleinzurechnen. | weiterlesen

23.09.2020 - In den Mittelpunkt ihres Statements auf der Pressekonferenz am vergangenen Montag (Video auf YouTube) stellte Katja Kipping die Position der LINKEN zu den laufenden Tarifverhandlungen des Öffentlichen Dienstes. Den Beschäftigten, die in der Corona-Krise den Laden am Laufen halten, steht ein Plus in der Lohntüte zu, so Katja Kipping. Diese Einschätzung teilen 170 Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker der LINKEN, die einen Aufruf "Jetzt sind wir dran: 4,8 Prozent mehr, 150 Euro und Ost-West-Angleichung für den öffentlichen Dienst" unterzeichnet haben. Dieser Aufruf kann hier online mitgezeichnet werden. Auf LINKS BEWEGT analysiert Ulrike Eifler die gegenwärtige Situation im Öffentlichen Dienst vor dem Hintergrund anstehender Verteilungskämpfe.

02.09.2020 - Anfang der Woche begannen in Potsdam die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. Davon betroffen sind rund zwei Millionen Beschäftigte beim Bund und in den Kommunen, darunter Kindergärtnerinnen und -gärtner, Feuerwehrleute oder Krankenpflegerinnen und -pfleger. Parteivorsitzender Bernd Riexinger unterstützt die Forderung der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften nach besserer Bezahlung: "Gerade erst in der Corona-Krise haben wir erlebt, wie wichtig viele der Dienstleistungen für unsere Gesellschaft sind. Die Beschäftigten haben vielfach ihre Gesundheit riskiert, um für uns das Leben am Laufen zu halten. Jetzt ist es Zeit zu zeigen, dass Wertschätzung mehr ist als heiße Luft." | weiterlesen

 


Nächste Termine

  1. 19:00 - 21:30 Uhr

    "Was gilt nach den Präsidentschaftswahlen in den USA"

    Saal des Kulturhauses Kleefeld - Hölderlin Eins - Hölderlinstr. 1 - 30625 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Rhetorikseminar II

    Online-Veranstaltung via Zoom mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 11:30 Uhr

    Einstiege in Social Media

    Workshop für Kommunalpolitiker*innen und politisch Aktive mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Zukunft der Arbeit

    Veranstaltung der Stadtratsfraktion mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:30 Uhr

    Mitgliederversammlung des Stadtverbandes DIE LINKE. Laatzen/ Pattensen

    im Stadthaus Laatzen, Bistro im Stadthaus, Marktplatz 2, 30880 Laatzen mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:30 Uhr

    Sitzung der Fraktion DIE LINKE. im Rat der Stadt Laatzen

    im „Lebenstraum“, Pettenkoferstr. 2A, 30880 Laatzen mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.