Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Gesellschaft"

Ein Ausbau der sozialen, demokratischen und ökologischen Standards ist nur möglich, wenn man Reichtum massiv besteuert. Eine soziale, menschenfreundliche und demokratische Politik braucht einen Politikwechsel in der Europäischen Union, in Deutschland und eben auch in der Region Hannover.

DIE LINKE ist 100 Prozent sozial, ob beim Mindestlohn, beim Kampf gegen prekäre Arbeitsverhältnisse oder bei der Rentenreform. DIE LINKE. ist die Partei, die die Interessen der Mehrheit der Gesellschaft vertritt. Die Region Hannover könnte allen Menschen eine gesicherte, lebenswerte Zukunft bieten. Heute ist die Region Hannover eine reiche Regionen in Deutschland, der Reichtum ist aber sehr ungerecht verteilt.

Armut hat viele Gesichter: Die Verdrängung aus aufgewerteten Stadtteilen, weil die Mieten nicht mehr bezahlbar sind. Die Ausgrenzung aus dem sozialen und kulturellen Leben, weil das Geld dafür nicht mehr reicht oder deutlich schlechtere Chancen im Bereich der Bildung und der Gesundheit für arme Menschen. DIE LINKE. will eine Gerechtigkeitswende. Durch existenzsichernden Mindestlohn, das Verbot prekärer Beschäftigung sowie auskömmliche Löhne, Renten und Sozialleistungen.
 

AKTUELLES

14.10.2020 - Der Europäische Gerichtshof hat in der vergangenen Woche entschieden, dass die Regelung im Sozialgesetzbuch II, das in Deutschland lebende EU-Bürger vom Hartz IV-Bezug ausschließt, teilweise gegen Europarecht verstößt. Martin Schirdewan sieht in diesem Urteil eine Stärkung wichtiger Grundrechte in der Europäischen Union. Jörg Schindler fordert, als Reaktion auf dieses Urteil das Kapitel des Sozialleistungsausschlusses für EU-Bürger sofort gesetzlich zu beenden. | weiterlesen

30.09.2020 - Nach einem Jahr linken Regierens in der rot-grün-roten Landes-Koalition zieht Christoph Spehr, Landessprecher der Bremer LINKEN, Bilanz: Was wurde erreicht, was bleibt zu tun? | weiterlesen

30.09.2020 - Drei Jahrzehnte sind eine lange Zeit, doch die jährlichen "Planerfüllungsberichte" des "Ostbeauftragten" zeigen, dass die Annäherung trotz regelmäßiger Beschwörung nicht eintritt. Angesichts globaler Krisen wird es Zeit, neue Wege zu gehen und gelebte Erfahrungen zusammenzuführen, findet Katja Kipping in ihrem Artikel auf unserem Online-Magazin LINKS BEWEGT. Und auch Gregor Gysi hätte sich die Vereinigung anders gewünscht, wie er der österreichischen Tageszeitung Kurier im Interview sagte. Er vergleicht sie darin mit dem Einzug des armen Neffen in die Wohnung der reichen Tante, der dort auch nichts zu melden hatte.

23.09.2020 - "Wenn man nur die offensichtlichsten Rechentricks der Bundesregierung eliminiert, liegt der Regelbedarf bei Hartz IV und anderen Formen der Grundsicherung für 2021 bei 658 Euro plus Stromkosten. Sozialminister Hubertus Heil muss endlich aufhören, die Regelsätze gezielt kleinzurechnen und Menschen dadurch in Armut und Vereinsamung zu treiben", erklärte Katja Kipping zu der von der Linksfraktion im Bundestag vorgenommenen Berechnung des tatsächlichen Regelbedarfs bei den Grundsicherungen für 2021.

23.09.2020 - In Deutschland sind die reichsten zehn Prozent für 26 Prozent der deutschen CO2-Emissionen im untersuchten Zeitraum verantwortlich. Das ist ungefähr so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung an CO2 ausstößt. Das belegt eine neue Oxfam-Klimastudie. Noch deutlicher wird der Zusammenhang zwischen Klimawandel und sozialer Ungleichheit im globalen Maßstab. Die reichsten 10 Prozent der Weltbevölkerung, so der Bericht weiter, verursachen die Hälfte der weltweiten Treibhausgase. Nur wer sich mit Reichen, Vermögenden und Konzernen anlegt, wird das Klima schützen können!

 


Nächste Termine

  1. 18:00 - 22:00 Uhr

    Aktiventreffen

    Büro von DIDF - (Bürogemeinschaft mit unserem Bundestagsabgeordneten Diether Dehm) - Nieschlagstr. 7 - Hannover-Linden mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:30 - 17:00 Uhr

    Rosa Luxemburg Tage

    Klimawandel - Handelskonflikte - Kriegsgefahr - Was tun gegen globale Krisen und für den Weltfrieden? mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 - 23:59 Uhr

    Bundesparteitag Die LINKE 2020

    30.10. bis 1.11.2020 in Erfurt mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:00 - 20:00 Uhr

    Offenes BO-Treffen Mitte-Vahrenwald-List & Buchholz-Kleefeld

    im Saal des Stadtteiltreffs Sahlkamp - Elmstraße 15 - 30657 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    ZUR SITUATION IN BELARUS

    Initiative 'Frieden mit Russland' - Interessierte bekommen den Ort nach Kontaktaufnahme mitgeteilt - mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:00 Uhr

    Vorstandssitzung des Stadtverbandes DIE LINKE. Laatzen/ Pattensen

    im „Lebenstraum“, Pettenkoferstr. 2A, 30880 Laatzen mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.