Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Gesellschaft"

Ein Ausbau der sozialen, demokratischen und ökologischen Standards ist nur möglich, wenn man Reichtum massiv besteuert. Eine soziale, menschenfreundliche und demokratische Politik braucht einen Politikwechsel in der Europäischen Union, in Deutschland und eben auch in der Region Hannover.

DIE LINKE ist 100 Prozent sozial, ob beim Mindestlohn, beim Kampf gegen prekäre Arbeitsverhältnisse oder bei der Rentenreform. DIE LINKE. ist die Partei, die die Interessen der Mehrheit der Gesellschaft vertritt. Die Region Hannover könnte allen Menschen eine gesicherte, lebenswerte Zukunft bieten. Heute ist die Region Hannover eine reiche Regionen in Deutschland, der Reichtum ist aber sehr ungerecht verteilt.

Armut hat viele Gesichter: Die Verdrängung aus aufgewerteten Stadtteilen, weil die Mieten nicht mehr bezahlbar sind. Die Ausgrenzung aus dem sozialen und kulturellen Leben, weil das Geld dafür nicht mehr reicht oder deutlich schlechtere Chancen im Bereich der Bildung und der Gesundheit für arme Menschen. DIE LINKE. will eine Gerechtigkeitswende. Durch existenzsichernden Mindestlohn, das Verbot prekärer Beschäftigung sowie auskömmliche Löhne, Renten und Sozialleistungen.
 

AKTUELLES

07.04.2021 - Mindestens drei Politikerinnen und Politiker der LINKEN in Niedersachsen sind mit nachrichtendienstlichen Mitteln durch das Landesamt für Verfassungsschutz Niedersachsen überwacht worden. "Dieser Skandal zeigt einmal wieder, warum der sogenannte Verfassungsschutz abgeschafft gehört", kommentiert Janine Wissler den Vorgang. Der Inlandsgeheimdienst sei nicht demokratisch kontrollierbar, könne aber politisch instrumentalisiert werden, um politische Gegnerinnen und Gegner einzuschüchtern und zu diskreditieren.

17.03.2021 - Während CDU und CSU sichtlich Mühe haben, die aufgebrachte Öffentlichkeit angesichts der jüngsten Korruptionsfälle zu beschwichtigen, macht das linksregierte Thüringen vor, was in Sachen Korruptionsbekämpfung geht: Im Antikorruptionsranking der Bundesländer, das Transparency International in der vergangenen Woche veröffentlichte, schneidet Thüringen konkurrenzlos gut ab. Dabei wird vor allem die Einführung des sogenannten "Legislativen Fußabdrucks" in der vergangenen Wahlperiode gelobt, der transparent machen soll, welche Gruppen auf politische Entscheidungsprozesse Einfluss nehmen.

24.02.2021 - Her mit dem ganzen Leben! - LINKE Feministische Forderungen in der COVID-19-Pandemie und darüber hinaus. Das digitale Frauenplenum des 7. Parteitags hat am Wochenende eine Resolution zu Feministischen Forderungen in Zeiten der COVID-19-Pandemie beschlossen. Es ist anzunehmen, dass die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise Frauen auch in Zukunft noch unzumutbare Härten abverlangen werden, zusätzlich zu den bekannten. Doch eins ist klar: Wir wollen kein Zurück in die alte Normalität – wir können eine bessere Zukunft für alle schaffen.

24.02.2021 - Die Welthandelsorganisation WTO hat eine neue Führung und schreibt damit Geschichte: erstmals steht mit Ngozi Okonjo-Iweala eine Frau und Afrikanerin an ihrer Spitze. Für Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Europäischen Parlament, ist dies ein wichtiger Schritt, um die WTO weiter zu reformieren: "Mit Ngozi Okonjo-Iweala wird endlich die Perspektive der Länder des globalen Südens – und damit der Mehrheit der WTO-Mitgliedstaaten – in alle Verhandlungsrunden der WTO prominent eingebracht werden."

21.01.2021 - Antimuslimischer Rassismus und rechte Gewalt sind ein großes Problem in Deutschland. Moscheen werden angegriffen. Muslime erleben Rassismus und Diskriminierung im Alltag, auch durch staatliche Institutionen. DIE LINKE fordert den Bundestag auf, dem Hass gegen Muslime entschlossen zu begegnen und jede Form staatlicher Diskriminierung zu beenden.

In dem Entschließungsantrag hat die Linksfraktion ihre Forderungen zusammengestellt. In der Debatte appellierte Christine Buchholz für DIE LINKE an die demokratischen Fraktionen, als Signal der Solidarität eine gemeinsame Positionierung gegen antimuslimischen Rassismus zu beschließen.

 


Nächste Termine

  1. 00:00 Uhr

    FRAUEN. REDEN. STÄRKEN.

    Frauen*Rhetoriktraining für die politische Praxis mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    Feministisches Unterstützungstreffen vor der LVV für Frauen, nicht-binäre, inter- und transgeschlechtliche Personen

    Liebe Genoss*innen,  in knapp zwei Wochen steht die Landesvertreter*innenversammlung an. Oft gehen solche größeren Veranstaltungen mit einer gewissen Grundanspannung und Aufregung einher. Das kann gerade bei Menschen, die nicht zu Männern erzogen worden sind, dazu führen, dass sie eher passiv an der Versammlung teilnehmen. Auch auf dem vergangenen... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 20:00 - 21:30 Uhr

    Schritte zum Nulltarif im ÖPNV

    Öffentliche Online-Konferenz in der Reihe „Recht auf Mobilität – Right to Mobility“ - mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 Uhr

    Landesvertreter*innenversammlung NDS

    Aufstellung der Landesliste zur Bundestagswahl

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    Mit linkem Green New Deal zum „System Change“?

    Online-Konferenz via Zoom mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 Uhr

    Tag der Arbeiterbewegung

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:01 - 23:59 Uhr

    Im Gespräch mit Elke Gryglewski zu Antisemitismus in der Gedenkstättenarbeit

    Meldet euch für die Veranstaltungen einfach unter info@falken-hannover.de (Betreff Antisem-Workshop) an. - Termin noch offen! mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    Verdrängte Geschichte, komplexe Gegenwart - Widerstände für queere Jüd*innen

    Meldet euch für die Veranstaltungen einfach unter info@falken-hannover.de (Betreff Antisem-Workshop) an. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    AG Parteientwicklung

    jeden 1. Mittwoch im Monat ab 18.00 Uhr - mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Offenes Treffen der BO Ricklingen

    Stadtteilzentrum Ricklingen, Anne-Stache-Allee 7, 30459 Hannover. Üstra 3, 7, 17 - Haltestelle Beekestraße. Barrierefrei. Die Sitzung findet vorbehaltlich der vorliegenden Corona-Situation statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.