Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Gesundheit"

Die Gesundheitsreformen der letzten Regierungen haben die Ungerechtigkeit im Gesundheitssystem verschärft. Unternehmen wurden entlastet, Versicherte müssen allein für steigende Kosten aufkommen.

Gleichzeitig machen Pharmaindustrie und Krankenhauskonzerne Milliardenprofite mit Versichertengeldern. Gesetzliche Krankenkassen müssen miteinander konkurrieren, dabei müssten der Bedarf und die Versorgung im Mittelpunkt stehen. Leistungen wurden gekürzt, Zuzahlungen und Zusatzbeiträge für die Versicherten eingeführt. Wer heute krank wird, muss oft tief in die Tasche greifen. Allein der Zahnersatz kann zur Existenzfrage werden. In Krankenhäusern gibt es viel zu wenige Pflegekräfte. Seit Jahren werden dringend notwendige Investitionen in den Krankenhäusern zurückgehalten.

Mehr Infos zu Positionen der Partei Die Linke:
https://www.die-linke.de/themen/gesundheit-und-pflege/


AKTUELLES

14.01.2020 - Mit dem Entwurf des vielkritisierten Intensivpflegestärkungsgesetzes (erst RISG, jetzt IPReG) soll dafür gesorgt werden, dass Patientinnen und Patienten besser von künstlicher Beatmung entwöhnt werden. Zugleich soll kostentreibenden Missbrauch bei der ambulanten Versorgung unterbunden werden. Menschen mit Beatmungsbedarf drohen aber Verschlechterungen – weil sie nur noch stationär untergebracht werden sollen.
Eine Kleine Anfrage von MdB Pia Zimmermann (DIE LINKE.) brachte ans Licht, dass die Versorgungsangebote in den einzelnen Bundesländern von skandalöser Ungleichheit gekennzeichnet sind. Zudem liegen der Bundesregierung keine näheren Angaben zu Fallzahlen und Bedarfen vor. Das erhärtet den Verdacht, es ginge bei dem Gesetzentwurf nicht um die Verbesserung der Versorgung, sondern um Kosteneinsparungen.

https://www.rnd.de/politik/extreme-regionale-unterschiede-bei-der-versorgung-von-beatmungspatienten-JK3EZ532HNBYHMHDDYO5EO64MA.html

19.10.2019 - Zuletzt gab es im Bundestag eine Anhörung zum sogenannten Pflegelöhneverbesserungsgesetz der Bundesregierung. Ob durch dieses Gesetz die Löhne in der Altenpflege tatsächlich absehbar steigen werden, bleibt ohnehin abzuwarten. Aber selbst wenn: Bei der nötigen Finanzierung machen die Ministerien sich einen schlanken Fuß und äußern sich einfach gar nicht. Wenn das so durchgeht, führen höhere Löhne für Pflegekräfte in der jetzigen Situation zu steigenden Eigenanteilen für Menschen mit Pflegebedarf und ihre Angehörigen. Diese Gruppen dürfen aber nicht gegeneinander ausgespielt werden, im Gegenteil brauchen sie alle Entlastung!
https://www.dielinke-hannover.de/politik/aktuelles/detail/news/rotes-telegramm/
 

TERMINE in der Nähe

28. März 2020, Göttingen
Ständige Pflegekonferenz - "Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?"

Wir freuen uns sehr über die Zusage der Pflegeexpertin Dr. Cornelia Heintze, die zum Thema „Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?“ referieren wird. Ich hatte mit Frau Dr. Heintze bereits im Rahmen von Veranstaltungen unserer Bundestagsfraktion zu tun und kann nur empfehlen, sich gleich für die Konferenz anzumelden! Seid dabei und diskutiert mit! Weitere Infos folgen!

Anmeldung: http://dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/
 

30. November 2019, 11:00-16:00, Wolfsburg
Ständige Pflegekonferenz - " Tarifliche Bezahlung in der Altenpflege"
Nachbarschaftshaus Teichgarten, Teichgarten 19, 38440 Wolfsburg

Welchen Wert hat Altenpflege? Welche Bedeutung hat ein allgemein verbindlicher und gültiger Tarifvertrag? Wie kann ein Weg zu einer höheren Vergütung aussehen? Im Zuge dieser Arbeitskonferenz erarbeiten wir dazu gemeinsame Positionen und Forderungen. Auch Michaela Evans, Studienautorin und Direktorin des Forschungsschwerpunktes Arbeit und Wandel der IAT der Hochschule Gelsenkirchen, wird vor Ort die Konferenz mit ihrer Expertise bereichern.

Anmeldung: https://www.dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/
 

7. Oktober 2019, 19:00, Wunstorf
Filmvorführung "Der Marktgerechte Patient"

Im gemütlichen Küsters Hof (Hindenburgstraße 29 b, 31515 Wunstorf) stellt unsere Basisgruppe Neustadt-Wunstorf den Film "Der marktgerechte Patient" vor. OB-Kandidatin Jessica Kaußen wird in die Thematik einführen. Danach soll noch ein Gespräch bzw. eine Diskussion stattfinden.
Eintritt frei!

Weitere Infos zum Film gibt es von den Machern unter
http://www.der-marktgerechte-patient.org/index.php/de/


Nächste Termine

  1. 18:00 Uhr

    AG Kommunalwahl

    In meinen Kalender eintragen
  1. Hannover Hauptseite News News
    18:15 Uhr

    Herausforderung Klimawandel

    Prof. Dr. Georg Guggenberger: Klimakomponente Permafrostböden mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 Uhr

    MIKIS THEODORAKIS - Ein Leben für die Freiheit

    im Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, Hannover. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:30 Uhr

    BO Buchholz-Kleefeld: Offene Sitzung

    im „HÖLDERLIN EINS“ Kulturhaus Kleefeld, Hölderlinstraße 1, 30625 Hannover im Gruppenraum 2 EG. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    BO Linden-Limmer: Mitgliederversammlung

    im Freizeitheim Linden, Raum 5. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Hannover Hauptseite News News
    18:15 Uhr

    Herausforderung Klimawandel

    Prof. Dr. Christiane Meyer: Den Klimawandel bewusst machen im Kontext einer transformativen Bildung mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.