Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Gesundheit"

Die Gesundheitsreformen der letzten Regierungen haben die Ungerechtigkeit im Gesundheitssystem verschärft. Unternehmen wurden entlastet, Versicherte müssen allein für steigende Kosten aufkommen.

Gleichzeitig machen Pharmaindustrie und Krankenhauskonzerne Milliardenprofite mit Versichertengeldern. Gesetzliche Krankenkassen müssen miteinander konkurrieren, dabei müssten der Bedarf und die Versorgung im Mittelpunkt stehen. Leistungen wurden gekürzt, Zuzahlungen und Zusatzbeiträge für die Versicherten eingeführt. Wer heute krank wird, muss oft tief in die Tasche greifen. Allein der Zahnersatz kann zur Existenzfrage werden. In Krankenhäusern gibt es viel zu wenige Pflegekräfte. Seit Jahren werden dringend notwendige Investitionen in den Krankenhäusern zurückgehalten.

Mehr Infos zu Positionen der Partei Die Linke:
https://www.die-linke.de/themen/gesundheit-und-pflege/


AKTUELLES

06.03.2020 - DIE LINKE: Die Situation in der Pflege ist mehr als dramatisch. Stationen sind unterbesetzt, Menschen werden von Krankenhäusern abgewiesen und in den Pflegeeinrichtungen werden unsere Rentnerinnen und Rentner mehr verwaltet als betreut. Das alles ist nicht die Schuld des Personals, nein es ist ein Systemversagen. Minister Spahn von der CDU kümmert sich wenig. Es fehlt an Personal und an guter Bezahlung. Das sind allerdings nur Symptome, das Grundproblem wird nicht gelöst. Konzerne aber auch öffentliche Einrichtungen wollen mit der Pflege von Menschen Gewinn machen. Dieses Grundübel wollen wir beseitigen. Gemeinsam wollen wir den Pflegenotstand stoppen! Wir wollen Menschen vor Profite!

Mehr Infos zu unseren neuen Kampagnenforderungen auf: www.pflegenotstand-stoppen.de. Bei Nachfragen zur Pflegekampagne kannst Du Dich wie immer an pflegekampagne@die-linke.de wenden. Telefonisch erreichst Du uns unter: 030 24009 -411/ -357.

06.03.2020 -  Stefan Cornelius von der Petition "Auflösung der Pflegekammer Niedersachsen und Beendigung der Zwangsmitgliedschaften von Pflegekräften": Jetzt ist das eingetreten, was wir vermutet hatten: Wir werden nicht ernst genommen, sondern regelrecht an der Nase herumgeführt! Fr. Dr. Reimann [Sozialministerin NDS; die Redaktion] spricht in ihrem Statement erst davon, das es um die Frage geht, ob eine beitragsfreie Kammer gewünscht ist oder nicht. Dies stieß auf große Unsicherheit, später korrigierte sie ihre Aussage, dass eine Entscheidung gegen eine beitragsfreie Kammer auch eine kostenpflichtige Kammer einschließe. Nun kam heute ein Bericht wo Fr. Daniela Riese [Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung] und Herr Uwe Hildebrandt [Sprecher des niedersächsischen Sozialministeriums] äußern: 'so eine Frage ist gar nicht vorgesehen!' Wir Pflegekräfte sind kein Spielball und verdienen eine Fragestellung die keine Hintertüren auflassen!

26.02.2020 -  Jetzt merkt es auch die Groko: Seniorenpflegeheime brauchen fast 120.000 zusätzliche Pflegekräfte.

Der Personalmangel in der Altenpflege ist weitaus dramatischer als bisher angenommen. Ein Gutachten der Universität Bremen im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums geht von einem Bedarf von fast 120.000 zusätzlichen Pflegekräften aus. Auch die Überlastung von Pflegekräften, die zu einem höheren Krankenstand, mehr Teilzeitarbeit und frühem Berufsausstieg führt, wird in dem Gutachten thematisiert. DIE LINKE fordert mit ihrer Kampagne "Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!" seit Jahren mehr Pflegekräfte und bessere Arbeitsbedingungen.  weiterlesen

 

TERMINE in der Nähe

28. März 2020, 11:00~15:30, Göttingen
Ständige Pflegekonferenz - "Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?"
Holbornsches Haus, Rote Str. 34, 37073 Göttingen

Die Ständige Pflegekonferenz ist ein Angebot unserer Partei, bei dem sich Pflegekräfte, Aktive und Interessierte treffen, austauschen, zusammenschließen und rebellisch werden. Denn die Pflege muss grundlegend verändert werden - für die Pflegefachkräfte, für die Menschen mit Pflegebedarf, für die pflegenden Angehörigen!

Um was genau geht es auf der Konferenz in Göttingen? Schlecht besetzte Stationen und Abteilungen in Kliniken und Pflegeheimen sind keine Selbstverständlichkeit – auch wenn das in Zeiten des hiesigen Pflegenotstandes so wirken kann. In vielen anderen Ländern ist das Verhältnis von Pflegefachkräften zu Menschen mit Pflegebedarf deutlich besser als in der BRD. Das hat viele positive Auswirkungen auf die Beschäftigten und die zu Pflegenden. Aber wie schaffen wir es, endlich zu einer bedarfsgerechten Personalausstattung zu kommen, wenn hierzulande stattdessen und immer noch höchstens von Personaluntergrenzen und Mindestpersonalbemessung gesprochen wird?

Wir freuen uns sehr über die Zusage der Pflegeexpertin Dr. Cornelia Heintze, die zum Thema „Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?“ referieren wird. Ich hatte mit Frau Dr. Heintze bereits im Rahmen von Veranstaltungen unserer Bundestagsfraktion zu tun und kann nur empfehlen, sich gleich für die Konferenz anzumelden! Seid dabei und diskutiert mit! Weitere Infos folgen!

Anmeldung: http://dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/
 

30. November 2019, 11:00-16:00, Wolfsburg
Ständige Pflegekonferenz - " Tarifliche Bezahlung in der Altenpflege"
Nachbarschaftshaus Teichgarten, Teichgarten 19, 38440 Wolfsburg

Welchen Wert hat Altenpflege? Welche Bedeutung hat ein allgemein verbindlicher und gültiger Tarifvertrag? Wie kann ein Weg zu einer höheren Vergütung aussehen? Im Zuge dieser Arbeitskonferenz erarbeiten wir dazu gemeinsame Positionen und Forderungen. Auch Michaela Evans, Studienautorin und Direktorin des Forschungsschwerpunktes Arbeit und Wandel der IAT der Hochschule Gelsenkirchen, wird vor Ort die Konferenz mit ihrer Expertise bereichern.

Anmeldung: https://www.dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/
 

7. Oktober 2019, 19:00, Wunstorf
Filmvorführung "Der Marktgerechte Patient"

Im gemütlichen Küsters Hof (Hindenburgstraße 29 b, 31515 Wunstorf) stellt unsere Basisgruppe Neustadt-Wunstorf den Film "Der marktgerechte Patient" vor. OB-Kandidatin Jessica Kaußen wird in die Thematik einführen. Danach soll noch ein Gespräch bzw. eine Diskussion stattfinden.
Eintritt frei!

Weitere Infos zum Film gibt es von den Machern unter
http://www.der-marktgerechte-patient.org/index.php/de/


Nächste Termine

  1. 08:00 - 23:55 Uhr

    Schließung der Kreisgeschäftsstelle

    Goseriede 8 - 30159 Hannover - Maßnahme gegen das Corona-Virus mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 16:00 Uhr

    [ABGESAGT] BO Laatzen: Vorstandssitzung

    Cafè "Un Momento" im Leine-Center, Marktplatz 11, 30880 Laatzen

    In meinen Kalender eintragen
  1. 16:30 Uhr

    [ABGESAGT] Ratsfraktion Laatzen: Fraktionssitzung

    Cafè "Un Momento" im Leine-Center, Marktplatz 11, 30880 Laatzen

    In meinen Kalender eintragen
  1. Veranstaltungen aktuell
    11:00 Uhr

    [ABGESAGT] Ostermarsch 11.04. - Zukunft gibt es nur ohne Krieg und Umweltzerstörung

    Das Ostermarsch-Bündnis Hannover ruft auf zur Demonstration am Ostersamstag! mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:30 Uhr

    [ABGESAGT] BO Laatzen: Mitgliederversammlung

    Stadthaus Laatzen, Marktplatz 2, 30880 Laatzen

    In meinen Kalender eintragen
  1. 08:00 - 18:00 Uhr

    Qualifizierung für Kreisvorstandsmitglieder - Seminar

    25. und 26. April 2020 in Hannover - Anmeldung über die Landesbildungskommission (s. Text) mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.