Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Themenseite "Gesundheit"

Die Gesundheitsreformen der letzten Regierungen haben die Ungerechtigkeit im Gesundheitssystem verschärft. Unternehmen wurden entlastet, Versicherte müssen allein für steigende Kosten aufkommen.

Gleichzeitig machen Pharmaindustrie und Krankenhauskonzerne Milliardenprofite mit Versichertengeldern. Gesetzliche Krankenkassen müssen miteinander konkurrieren, dabei müssten der Bedarf und die Versorgung im Mittelpunkt stehen. Leistungen wurden gekürzt, Zuzahlungen und Zusatzbeiträge für die Versicherten eingeführt. Wer heute krank wird, muss oft tief in die Tasche greifen. Allein der Zahnersatz kann zur Existenzfrage werden. In Krankenhäusern gibt es viel zu wenige Pflegekräfte. Seit Jahren werden dringend notwendige Investitionen in den Krankenhäusern zurückgehalten.

Mehr Infos zu Positionen der Partei Die Linke:
https://www.die-linke.de/themen/gesundheit-und-pflege/


AKTUELLES

16.06.2020 - Für Pflegekräfte in Niedersachsen werden diese Krisenzeiten noch anstrengender gemacht, als sie es ohnehin schon sind. Das liegt leider an der Landesregierung: Bei der Auseinandersetzung um die Pflegekammer kam zu den technischen und inhaltlichen Fehlern der Vollbefragung, die ja inzwischen gestoppt werden musste, auch noch die Debatte, ob die Kammer wie zugesagt zumindest zeitweise beitragsfrei gestellt wird und bereits gezahlte Beiträge erstattet werden. Alleine diese Diskussion ist ein Schlag ins Gesicht der vielen Beschäftigten, die die Kammer völlig zu Recht von Anfang an kritisiert haben. Die Landesregierung verspricht Dinge, die sie nicht einhalten kann oder will, um die Pflegekräfte ruhig zu stellen. Das beweist vor allem eines: Der massenhafte Protest der Pflegerebell*innen wird wahrgenommen und setzt die Landesregierung unter Druck. (Pia Zimmermann, MdB aus Niedersachsen)

10.06.2020 - Während der Corona-Krise hat die Bundesregierung die Arbeitszeitverordnung geändert, um etwa in der Krankenpflege, aber auch in andere "systemrelevanten" Berufen Zwölf-Stunden-Schichten zuzulassen. Doch nach Auffassung der Linksfraktion im Bundestag ist das der völlig falsche Weg. Denn die Arbeit in Schutzanzügen ist besonders anstrengend und unangenehm. Erfahrungsberichte belegen, dass wenn die Arbeitszeit auf sechs Stunden pro Schicht reduziert wurde, die Sterblichkeit bei den Patienten und auch die Infektionsrate bei den Pflegekräften zurückgegangen ist. Deswegen fordert die Linksfraktion in ihrem Antrag den Sechs-Stunden-Tag bei vollem Lohnausgleich für Pflegekräfte. | weiterlesen

20.05.2020 - Bei der Entwicklung des Corona-Impfstoffs dürfe es keine „egoistische, rein profitorientierte Lösung“ geben, warnte unsere Parteivorsitzende Katja Kipping am Montag auf der Pressekonferenz (Video auf YouTube). Sonst hätten arme Länder das Nachsehen. Zudem müsse die Weltgesundheitsorganisation aus der „Abhängigkeit von privaten Stiftungen und Organisationen“, forderte Kipping. Weitere Themen waren die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie, die soziale Komponente der Corona-Krise und die Hauptversammlung des Rüstungskonzerns Rheinmetall.

15.05.2020 - Der Wettlauf der Bundesländer um die Lockerungen ist hochriskant, so Bernd Riexinger in der Pressekonferenz am Montag. Die Corona-Reproduktionszahl scheint wieder zu steigen. Das sollte uns alarmieren, so der Parteivorsitzende. Anlässlich der Skandale in der Fleischindustrie forderte Bernd Riexinger die Branche auf, die eigenen Arbeiter anständig unterzubringen. Weitere Themen der Pressekonferenz waren der Tag der Pflege, die Klage der CDU gegen den Mietendeckel, die Unterstützung der Kommunen in der Corona-Krise und der Tag der Kinderbetreuung. | Video auf YouTube
 

TERMINE in der Nähe

16. Mai 2020, 15:00
1. Ständige-Online-Pflegekonferenz

Pia Zimmermann, MdB: Am 16. Mai möchten wir mit vielen Interessierten und Christian Pälmke, Fachreferent beim Verband „wir pflegen“, über die Situation in der häuslichen Pflege sprechen.
Mehr Infos hier.
 

28. März 2020, 11:00~15:30, Göttingen [abgesagt]
Ständige Pflegekonferenz - "Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?"
Holbornsches Haus, Rote Str. 34, 37073 Göttingen

Die Ständige Pflegekonferenz ist ein Angebot unserer Partei, bei dem sich Pflegekräfte, Aktive und Interessierte treffen, austauschen, zusammenschließen und rebellisch werden. Denn die Pflege muss grundlegend verändert werden - für die Pflegefachkräfte, für die Menschen mit Pflegebedarf, für die pflegenden Angehörigen!

Um was genau geht es auf der Konferenz in Göttingen? Schlecht besetzte Stationen und Abteilungen in Kliniken und Pflegeheimen sind keine Selbstverständlichkeit – auch wenn das in Zeiten des hiesigen Pflegenotstandes so wirken kann. In vielen anderen Ländern ist das Verhältnis von Pflegefachkräften zu Menschen mit Pflegebedarf deutlich besser als in der BRD. Das hat viele positive Auswirkungen auf die Beschäftigten und die zu Pflegenden. Aber wie schaffen wir es, endlich zu einer bedarfsgerechten Personalausstattung zu kommen, wenn hierzulande stattdessen und immer noch höchstens von Personaluntergrenzen und Mindestpersonalbemessung gesprochen wird?

Wir freuen uns sehr über die Zusage der Pflegeexpertin Dr. Cornelia Heintze, die zum Thema „Pflege im internationalen Vergleich - Gibt es Alternativen?“ referieren wird. Ich hatte mit Frau Dr. Heintze bereits im Rahmen von Veranstaltungen unserer Bundestagsfraktion zu tun und kann nur empfehlen, sich gleich für die Konferenz anzumelden! Seid dabei und diskutiert mit! Weitere Infos folgen!

Anmeldung: http://dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/
 

30. November 2019, 11:00-16:00, Wolfsburg
Ständige Pflegekonferenz - " Tarifliche Bezahlung in der Altenpflege"
Nachbarschaftshaus Teichgarten, Teichgarten 19, 38440 Wolfsburg

Welchen Wert hat Altenpflege? Welche Bedeutung hat ein allgemein verbindlicher und gültiger Tarifvertrag? Wie kann ein Weg zu einer höheren Vergütung aussehen? Im Zuge dieser Arbeitskonferenz erarbeiten wir dazu gemeinsame Positionen und Forderungen. Auch Michaela Evans, Studienautorin und Direktorin des Forschungsschwerpunktes Arbeit und Wandel der IAT der Hochschule Gelsenkirchen, wird vor Ort die Konferenz mit ihrer Expertise bereichern.

Anmeldung: https://www.dielinke-nds.de/konferenzanmeldung/


Nächste Termine

  1. 00:00 Uhr

    Marxistische Lesekreise im Büro Dehm

    Das Regionalbüro unseres Bundestagsabgeordneten Diether Dehm organisiert in der Sommerpause in seinem Garten Lesekreise zu marxistischen Texten. Vorerst stehen zwei Termine fest. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:30 - 21:00 Uhr

    Treffen der Stadtteilgruppe Hannover-West

    Kurt-Partzsch-Begegnungsstätte der AWO, Woermannstr. 70, 30455 Hannover mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:30 Uhr

    Treffen des Regionsverbandes Hannover Südwest

    in der Kurt-Pratzsch-Begegnungsstätte der AWO in der Woermannstr. 70. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 Uhr

    Marxistische Lesekreise im Büro Dehm

    Das Regionalbüro unseres Bundestagsabgeordneten Diether Dehm organisiert in der Sommerpause in seinem Garten Lesekreise zu marxistischen Texten. Vorerst stehen zwei Termine fest. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 08:00 - 18:00 Uhr

    "Rheinmetall entwaffnen" - Camp Unterlüß

    Aktion der Friedensbewegung mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 00:00 - 23:55 Uhr

    Demo "Rheinmetall entwaffnen"

    Gemeinsame Demo "Rheinmetall entwaffnen" in Unterlüß - Uhrzeit folgt mehr

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.