Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dirk Machentanz für die Stadtratsfraktion

Aus für Hannover bei der Kulturhauptstadtbewerbung! Runder Tisch für Hannovers Künstler*innen hat jetzt während der Corona-Pandemie Vorrang!

Die Entscheidung ist gestern Mittag gefallen. Hannover hat es verpasst, zur Kulturhauptstadt 2025 benannt zu werden. Das Rennen machte unter den verbliebenen fünf deutschen Vertreter*innen Chemnitz.

Einige Aspekte aus der Bewerbung sollen trotzdem weiter umgesetzt werden. Das bescheinigt der aktuelle Kulturentwicklungsplan. Es ist jedoch fraglich, ob es nötig ist, im Ihme-Zentrum ein Internationales Zentrum für Künstlerische Forschung, kurz IZKF, einzurichten, wie es Melanie Botzki vom Kulturbüro, trotz der Absage an Hannover, weiter favorisiert. Vielmehr sollte sich jetzt verstärkt um die Belange bisher weniger beachteter Kleinkünstler*innen eingesetzt werden, deren Existenz durch die Corona-Pandemie mehr denn je auf dem Spiel steht.

Dazu der Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE): „Wir fordern jetzt einen runden Tisch für durch die Corona-Pandemie in Not geratenen Kulturschaffenden und Künstler*innen, um weitergehende unbürokratische Hilfe zu schaffen und zu initiieren. Das ist jetzt eindeutig wichtiger, als beispielsweise ein internationales Zentrum für künstlerische Forschung.“

Für Rückfragen: Dirk Machentanz 0176 - 4703 0561