Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pia Zimmermann, MdB

Medien zu Berufsflucht in der Pflege

Liebe Genossinnen und Genossen,

ihr habt heute [09.03.2021] sicher die breite Berichterstattung in der Tagespresse zu meiner Anfrage bei der Bundesagentur für Arbeit wahrgenommen (hier der Link zum Fachblatt Ärztezeitung). Es ist erschreckend, dass so viele Pflegekräfte den Beruf verlassen, den sie mal mit gutem Grund für sich gewählt haben. Und es ist erschreckend, dass die Arbeitsbedingungen mittlerweile so miserabel sind, dass sich immer weniger junge Menschen für den Beruf entscheiden und Stellen von Kolleg*innen, die in Rente gehen, kaum nachbesetzt werden können. In Niedersachsen gab es im Juli 2020 fast ein Prozent weniger Beschäftigte in der Altenpflege als im April 2020.  Und das in einer Zeit, als es landauf landab Aufrufe gab, in den Beruf zurückzukehren und die Kolleginnen und Kollegen bei der Pandemiebewältigung zu unterstützen.

Die großen Wellen der Jobaustritte, die Pflexits, werden sicher erst noch folgen, wenn mir die Zahlen für die Folgemonate vorliegen werden. Das sind die Monate, in denen Pflegekräften ein Bonus versprochen wurde und dann ging das kleinliche Gerangel los, wer den bezahlen soll. Das waren die Monate, in denen sogar der Applaus vom Balkon langsam verstummte, aber die Arbeit im Heim immer anstrengender wurde. Die Monate als die persönliche Schutzausrüstung knapp war. Und es werden auch noch die Monate folgen, in denen Altenpfleger*innen erfahren haben, dass sie sich erst nach den Pflegeheimleitern und deren Familien gegen Corona impfen lassen konnten. Ich befürchte eine regelrechte Berufsflucht, wenn die Arbeitsbedingungen und damit auch die Löhne nicht endlich ordentlich aufgewertet werden.

Eine Chance dazu sahen viele in einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege. Dieser ist Ende Februar am Nein der Caritas und der Nichtbefassung der Diakonie gescheitert. Am Donnerstagabend um 18h werde ich mit Gewerkschaftern und einer Altenpflegerin und Betriebsrätin online darüber diskutieren, welche Folgen das haben wird und wie es nun weitergehen kann.

Die Podiumsdiskussion ist Teil der Veranstaltungsreihe „Systemrelevant? Systemwechsel!“, die die Bundestagsfraktion zusammen mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung ausrichtet. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung nötig, was ihr hier tun könnt:

https://www.linksfraktion.de/termine/detail/dumpingloehne-in-der-altenpflege-wird-mit-der-allgemeinverbindlichkeit-alles-gut/


Ihr müsst euch für diese Veranstaltung alfaview installieren. Es wird in der Bestätigungsmail für die Anmeldung erklärt und geht wirklich sehr leicht.

Ich freue euch, wenn ihr Donnerstag dabei seid.

Mit sozialistischen Grüßen

Eure Pia